Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Suzuki Ignis > Motoröl und Ölfilter

Wartung und Instandhaltung / Motoröl und Ölfilter

Vorgeschriebenes Öl

Motormodelle K12C

Suzuki Ignis. Motoröl und Ölfilter

  1. Empfohlen

Verwenden Sie Motoröl der nachfolgend aufgeführten Qualitätsstufen:

  • ACEA A1/B1, A3/B3, A3/B4, A5/B5
  • API SL, SM, SN
  • ILSAC GF-3, GF-4, GF-5

Wählen Sie die geeignete Viskosität anhand des Diagramms.

ZUR BEACHTUNG: (Für EU-Länder)

Der Zeitpunkt für den Ölwechsel richtet sich nach dem Typ des von Ihnen gewählten Motoröls.

Den entsprechenden Wartungsplan können Sie "Wartungsplan" in diesem Abschnitt entnehmen.

SAE 0W-16 (1) ist die beste Wahl für geringen Kraftstoffverbrauch und gutes Kaltstartverhalten.

ZUR BEACHTUNG: Wir empfehlen Ihnen, immer ORIGINAL SUZUKI MOTORÖL zu verwenden. Sie erhalten es bei Ihrem SUZUKI-Händler.

Motormodelle K12M

Suzuki Ignis. Motoröl und Ölfilter

  1. Empfohlen

Vergewissern Sie sich, dass das verwendete Motoröl der Qualitätsklasse SG, SH, SJ, SL, SM oder SN entspricht. Wählen Sie die geeignete Viskosität anhand des Diagramms.

SAE 0W-20 (1) ist die beste Wahl für geringen Kraftstoffverbrauch und gutes Kaltstartverhalten.

Ölstandskontrolle

Suzuki Ignis. Motoröl und Ölfilter

Das Motoröl muss jederzeit den vorgeschriebenen Pegel aufweisen, um eine ordnungsgemäße Schmierung des Motors gewährleisten zu können. Nehmen Sie die Ölstandskontrolle vor, wenn das Fahrzeug eben steht. Am Hang ergibt sich eventuell ein falscher Pegelstand. Der Ölstand sollte entweder vor der Fahrt oder aber frühestens 5 Minuten nach Abstellen des Motors überprüft werden.

Der Griff des Ölmessstabs ist gelb gekennzeichnet.

Ziehen Sie den Ölmessstab heraus, wischen Sie das Öl mit einem sauberen Lappen ab, stecken Sie den Ölmessstab bis zum Anschlag in den Motor, und ziehen Sie ihn wieder heraus. Der Ölstand sollte zwischen der oberen und der unteren Markierung des Messstabs liegen. Falls der Ölstand nahe der unteren Markierung liegt, sollten Sie genügend Öl nachfüllen, um den Pegel bis zur oberen Markierung anzuheben.

HINWEIS Wenn die regelmäßige Kontrolle des Ölstandes unterlassen wird, kann Ölmangel schwere Motorschäden verursachen.

Nachfüllen

Suzuki Ignis. Motoröl und Ölfilter

Nehmen Sie den Öleinfülldeckel ab und füllen Sie langsam Motoröl ein, bis der Ölpegel am Ölmessstab die obere Markierung erreicht. Achten Sie darauf, dass diese Markierung nicht überschritten wird. Zuviel Öl ist fast genauso schädlich wie zu wenig Öl.

Nach dem Auffüllen starten Sie den Motor und lassen ihn etwa eine Minute lang im Leerlauf laufen. Stellen Sie ihn dann ab, warten Sie etwa 5 Minuten, und prüfen Sie den Ölstand erneut.

Motoröl- und Filterwechsel

Lassen Sie das Motoröl ab, solange der Motor noch warm ist.

Suzuki Ignis. Motoröl und Ölfilter

1) Nehmen Sie den Öleinfülldeckel ab.

2) Stellen Sie eine Auffangwanne unter die Ölablassschraube.

3) Entfernen Sie die Ölablassschraube mit einem Schlüssel und lassen Sie das Motoröl ab.

VORSICHT Die Motoröltemperatur kann so hoch sein, dass Sie sich die Finger an der Ölablassschraube verbrennen können.

Warten Sie also, bis die Ölablassschraube so weit abgekühlt ist, dass sie sich mit der bloßen Hand anfassen lässt.

Suzuki Ignis. Motoröl und Ölfilter

Anzugsdrehmoment für Ölablassschraube: 35 N-m (3,6 kg-m)

WARNUNG Motoröl kann gefährlich sein. Kinder und Tiere können durch Verschlucken von frischem Öl oder Altöl schwere Schäden erleiden. Frisches Öl, Altöl und gebrauchte Ölfilter sind deshalb grundsätzlich von Kindern und Tieren fern zu halten.

Wiederholter längerer Kontakt mit verbrauchtem Motoröl kann Hautkrebs verursachen.

Kurzer Kontakt mit Altöl kann die Haut reizen.

Um die Berührung mit Altöl so gering wie möglich zu halten, ein langärmliges Hemd und feuchtigkeitsbeständige Handschuhe (wie Haushaltshandschuhe) beim Ölwechsel tragen.

Wenn die Haut mit Öl in Kontakt geraten ist, sollte sie gründlich mit Wasser und Seife abgewaschen werden.

Ölverschmierte Kleidung oder Lappen müssen gewaschen werden.

Recyceln oder entsorgen Sie das Altöl und die Ölfilter ordnungsgemäß.

4) Setzen Sie die Ölablassschraube mit neuer Dichtung wieder ein. Ziehen Sie die Ablassschraube mit einem Schlüssel auf das vorgeschriebene Anzugsmoment an.

ZUR BEACHTUNG: (Für Modelle mit Ölwechsel-Warnleuchte)

  • Bei jedem Wechsel des Motoröls muss die Warnleuchte zurückgesetzt werden, um den nächsten Ölwechsel ordnungsgemäß überwachen zu können. Zum Zurücksetzen der Leuchte wenden Sie sich an Ihren SUZUKI-Händler. Siehe "Einstellmodus" im Abschnitt VOR DER FAHRT, falls Sie den Reset selbst vornehmen wollen.
  • Nähere Informationen zu Ölwechsel- Warnleuchte und Überwachung der Ölwechselintervalle siehe "Ölwechsel- Warnleuchte" im Abschnitt VOR DER FAHRT.

Austausch des Ölfilters

1) Schrauben Sie den Ölfilter mit einem Ölfilterschlüssel gegen den Uhrzeigersinn ab.

2) Wischen Sie die Passfläche am Motor, an welcher der neue Ölfilter aufsitzen soll, mit einem sauberen Lappen ab.

3) Schmieren Sie etwas Motoröl um die Gummidichtung des neuen Ölfilters.

4) Schrauben Sie den neuen Filter mit der Hand auf, bis seine Dichtung die Passfläche berührt.

Suzuki Ignis. Motoröl und Ölfilter

  1. Lösen
  2. Anziehen

Anziehen (von oben gesehen)

Suzuki Ignis. Motoröl und Ölfilter

  1. Ölfilter
  2. 3/4-Umdrehung

HINWEIS Um den Ölfilter korrekt festzuziehen, müssen Sie genau die Position ermitteln, an der die Ölfilterdichtung die Passfläche zuerst berührt.

5) Ziehen Sie den Filter mit einem Ölfilterschlüssel um eine 3/4-Umdrehung vom Punkt des Kontakts mit der Montagefläche an (oder auf das vorgeschriebene Anzugsmoment).

Anzugsdrehmoment für Ölfilter: 3/4-Umdrehung oder 14 N-m (1,4 kg-m)

HINWEIS Um Ölundichtigkeiten zu vermeiden, muss der Ölfilter dicht sein, darf aber nicht zu fest angezogen werden.

Mit Öl auffüllen und auf Öllecks prüfen

1) Gießen Sie Öl in die Einfüllöffnung und setzen Sie den Öleinfülldeckel wieder auf.

Ungefähre Angaben der Ölmenge finden Sie unter "Füllmengen" im Abschnitt TECHNISCHE DATEN.

2) Starten Sie den Motor und prüfen Sie den Ölfilter und den Ablassstopfen sorgfältig auf Lecks. Lassen Sie den Motor mindestens 5 Minuten lang bei verschiedenen Drehzahlen laufen.

3) Stellen Sie den Motor ab, und warten Sie etwa 5 Minuten. Prüfen Sie den Ölstand erneut und füllen Sie nach Bedarf Öl nach. Überprüfen Sie wieder auf Dichtigkeit.

HINWEIS

  • Beim Auswechseln des Ölfilters empfehlen wir die Verwendung eines SUZUKI-Originalersatzfilters.

    Falls Sie ein anderes Fabrikat verwenden, sollten Sie sich vergewissern, dass es von gleichwertiger Qualität ist.

  • Ölundichtigkeiten am Ölfilter oder an der Ölablassschraube weisen auf mangelhafte Montage oder beschädigte Dichtungen hin. Wenn Sie irgendwelche Lecks vorfinden oder nicht sicher sind, ob das Filter ordnungsgemäß angezogen wurde, sollten Sie das Fahrzeug von einem SUZUKI-Händler überprüfen lassen.

 

Motorkühlmittel

Kühlmittelauswahl

HINWEIS "SUZUKI LLC: Super" (Blau) Kühlmittel; Dieses Kühlmittel ist bereits auf die korrekte Prozentzahl verdünnt. Nicht zusätzlich mit destilliertem Wasser verdünnen. Andernfalls könnte das Kühlmittel gefrieren und/oder der Motor überhitzen.

Für optimale Leistung und Betriebslebensdauer des Motors sollte nur Original- SUZUKI-Kühlmittel oder ein gleichwertiges Kühlmittel eingefüllt werden.

ZUR BEACHTUNG: Wenn Sie ein anderes Motorkühlmittel als das "SUZUKI LLC: Super" (Blau) zum Austausch verwenden, halten Sie sich an den Plan von "SUZUKI LLC: Standard" (Grün).

Einzelheiten des Wartungsplans siehe "Regelmäßiger Wartungsplan" in diesem Abschnitt.

Diese Art von Kühlmittel ist aus folgenden Gründen für Ihr Kühlsystem am besten:

  • Es hält die Motortemperatur auf dem richtigen Niveau.
  • Es bietet den richtigen Schutz vor Einfrieren und Überhitzung.
  • Es bietet den richtigen Schutz vor Korrosion und Rost.

Bei Verwendung eines ungeeigneten Kühlmittels kann das Kühlsystem beschädigt werden. Ihr SUZUKI-Vertragshändler hilft Ihnen gerne bei der Wahl des richtigen Kühlmittels.

HINWEIS Verhütung von Schäden am Kühlsystem:

  • Verwenden Sie immer ein silikatfreies Qualitätskühlmittel auf Ethylenglykolbasis im korrekten Mischungsverhältnis mit destilliertem Wasser.
  • Achten Sie auf das korrekte Mischungsverhältnis von 50:50 von Kühlwasser und destilliertem Wasser.

    In keinem Fall darf dieses höher als 70:30 sein. Konzentrationen von mehr als 70:30 Kühlmittel zu destilliertem Wasser führen zu Überhitzung.

  • Kein unverdünntes Kühlmittel oder reines Wasser verwenden (außer "SUZUKI LLC: Super" (Blau)).
  • Verwenden Sie keine weiteren Korrosionsinhibitoren oder Zusätze.

    Solche Mittel sind eventuell nicht mit dem verwendeten Kühlsystem kompatibel.

  • Unterschiedliche Kühlmittelarten dürfen nicht gemischt werden. Dies könnte zu schnellerem Dichtungsverschleiß oder zu schwerwiegender Überhitzung mit weitreichenden Schäden an Motor oder CVT (falls vorhanden) führen.

Kontrolle des Kühlmittelstandes

Überprüfen Sie den Kühlmittelstand am Ausgleichsbehälter, nicht am Kühler. Bei kaltem Motor muss der Kühlmittelstand zwischen den Markierungen "FULL" und "LOW" liegen.

Nachfüllen von Kühlmittel

WARNUNG Verschlucken von Motorkühlmittel kann schwere Verletzungen und Tod verursachen. Die Inhalation von Kühlmitteldunst oder -dämpfen oder das Eindringen von Kühlmittel in Ihre Augen kann schwere Verletzungen verursachen.

  • Frostschutzmittel oder Kühlmittellösungen nicht trinken! Beim Verschlucken darf kein Erbrechen hervorgerufen werden. Wenden Sie sich unverzüglich an einen Giftnotruf oder an einen Arzt.
  • Vermeiden Sie das Einatmen von Kühlmittelnebeln oder heißen Dämpfen. Beim Einatmen gehen Sie an die frische Luft.
  • Wenn Kühlmittel in die Augen gelangt, mit Wasser ausspülen und medizinische Betreuung aufsuchen.
  • Nach dem Umgang mit Kühlmitteln, gründlich mit Wasser waschen.
  • Motorkühlmittel von Kindern und Haustieren fernhalten.

HINWEIS "SUZUKI LLC: Super" (Blau) Kühlmittel; Dieses Kühlmittel ist bereits auf die korrekte Prozentzahl verdünnt. Nicht zusätzlich mit destilliertem Wasser verdünnen. Andernfalls könnte das Kühlmittel gefrieren und/oder der Motor überhitzen.

HINWEIS "SUZUKI LLC: Standard" (Grün) Kühlmittel;

  • Das verwendete Gemisch muss 50 % Frostschutzkonzentrat enthalten.
  • Falls in Ihrer Region mit Tiefsttemperaturen von -35 ºC oder darunter zu rechnen ist, sollten Sie entsprechend den Anweisungen auf dem Frostschutzmittelbehälter höhere Konzentrationen von bis zu 60 % verwenden.

Suzuki Ignis. Motorkühlmittel

Falls der Kühlmittelstand unter der Markierung "LOW" liegt, ist Kühlmittel nachzufüllen.

Nehmen Sie den Deckel des Ausgleichsbehälters ab, und füllen Sie so viel Kühlmittel nach, bis die Markierung "FULL" erreicht ist. Füllen Sie den Ausgleichsbehälter nie über die "FULL"-Markierung auf.

HINWEIS Zum Aufsetzen der Kappe auf den Kühlerbehälter ist die Markierung auf der Kappe mit der Markierung des Behälters auszurichten. Falsches Aufsetzen der Kappe kann zu Kühlmittelverlust führen.

Kühlmittelwechsel

Da spezielle Verfahren und Werkzeuge erforderlich sind, sollten Sie Ihren SUZUKI-Händler bitten, diese Aufgabe auszuführen.

    LESEN SIE MEHR:

     Suzuki Ignis > Wartungsplan

    Die folgende Tabelle zeigt die Intervalle, in denen bestimmte Wartungsarbeiten auszuführen sind. Die Kilometer- und Monatsangaben weisen auf Überprüfungs-, Einstell- und Schmierarbeiten hin. Diese Intervalle müssen verkürzt werden, falls das Fahrzeug gewöhnlich unter extremen Bedingungen gefahren wird (siehe "Empfohlene Wartungsarbeiten bei extremen Fahrbedingungen").

     Suzuki Ignis > Luftfilter

    Wenn der Luftfilter mit Staub verstopft ist, erhöht sich der Ansaugwiderstand, wodurch die Motorleistung verringert und der Kraftstoffverbrauch erhöht wird. (Für Motormodell K12C)

     Mercedes A-Klasse > Funktionsweise der automatischen Beifahrer-Airbagabschaltung

    Kontrollleuchte PASSENGER AIR BAG ON Kontrollleuchte PASSENGER AIR BAG OFF Anhand der Kontrollleuchten können Sie erkennen, ob der Beifahrer-Airbag abgeschaltet oder aktiviert ist. Die Start-Stopp-Taste ein- oder zweimal drücken, oder den Schlüssel im Zündschloss in Stellung 1 oder 2 drehen.

    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.ainfode.com 0.0216