Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Suzuki Ignis > Schlüssel, Türschlösser

Vor der Fahrt / Schlüssel, Türschlösser

Schlüssel

Suzuki Ignis. Schlüssel

Das Fahrzeug wird mit zwei identischen Schlüsseln geliefert. Bewahren Sie den Ersatzschlüssel an einem sicheren Ort auf.

Alle Schlösser am Fahrzeug können mit einem Schlüssel geöffnet werden.

Der Schlüsselcode ist auf einer separaten Metallplakette oder auf den Schlüsseln selbst eingestanzt. Bewahren Sie diese Plakette (falls vorhanden) an einem sicheren Ort auf. Diese Nummer brauchen Sie zur Anfertigung neuer Schlüssel, falls Sie einmal Ihre Schlüssel verlieren sollten. Notieren Sie sich die Nummer in nachstehendem Feld.

Suzuki Ignis. Schlüssel

Wegfahrsperre

Diese Einrichtung soll durch das elektronische Sperren der Anlassanlage des Motors einen Fahrzeugdiebstahl verhindern.

Der Motor kann nur mit dem Originalschlüssel mit integrierter Wegfahrsperre oder dem schlüssellosen Fernbedienungs-Startsystem mit einprogrammiertem elektronischen Identifikationscode gestartet werden. Der Schlüssel oder die Fernbedienung kommuniziert den Identifikationscode an das Fahrzeug, wenn der Zündschalter in die Position "ON" gedreht oder der Motorschalter zum Einschalten der Zündung gedrückt wird.

Wenden Sie sich bitte an Ihren SUZUKI-Händler, wenn Sie Ersatzschlüssel oder Fernbedienungen benötigen. Das Fahrzeug muss mit dem korrekten Identifikationscode für die Ersatzschlüssel programmiert werden. Von gewöhnlichen Schlüsseldiensten angefertigte Schlüssel können nicht verwendet werden.

Suzuki Ignis. Schlüssel

Falls die Warnleuchte der Wegfahrsperre/ des schlüssellosen Startsystems blinkt, wenn sich der Zündschalter in der Position "ON" befindet oder der Zündmodus eingeschaltet ist, startet der Motor nicht.

ZUR BEACHTUNG: Falls die Warnleuchte der Wegfahrsperre/ des schlüssellosen Startsystems blinkt oder aufleuchtet, kann eine Meldung auf dem Informationsdisplay angezeigt werden.

Für Fahrzeuge ohne schlüsselloses Startsystem

Wenn diese Leuchte blinkt, drehen Sie den Zündschalter in die Position "LOCK" zurück und dann wieder auf "ON".

Falls die Leuchte in der Zündschalterposition "ON" weiterhin blinkt, kann ein Fehler im Schlüssel oder im System der Wegfahrsperre vorliegen. Lassen Sie das System von einem SUZUKI-Vertragshändler überprüfen.

Für Fahrzeuge mit schlüssellosem Startsystem

Falls diese Leuchte blinkt, schalten Sie die Zündung aus und dann wieder ein. Siehe Abschnitt BETRIEB DES FAHRZEUGS unter "Wenn die Hauptwarnleuchte blinkt und der Motor nicht gestartet werden kann" in "Motor starten (bei Fahrzeugen mit schlüssellosem Startsystem)".

Falls diese Leuchte nach dem erneuten Einschalten der Zündung weiterhin blinkt, kann ein Fehler im Schlüssel oder im System der Wegfahrsperre vorliegen. Lassen Sie das System von einem SUZUKI-Vertragshändler überprüfen.

Die Warnleuchte der Wegfahrsperre/des schlüssellosen Startsystems blinkt eventuell auch dann, wenn sich die Fernbedienung nicht im Fahrzeug befindet, wenn Sie die Tür schließen bzw. versuchen, den Motor anzulassen.

ZUR BEACHTUNG:

  • Wenn Sie Ihren Zündschlüssel mit integrierter Wegfahrsperre oder Ihre Fernbedienung verlieren, bitten Sie Ihren SUZUKI-Händler so schnell wie möglich um deren Deaktivierung und die Anfertigung eines neuen Schlüssels bzw. einer neuen Fernbedienung.
  • Wenn Sie weitere Fahrzeuge mit einem Zündschlüssel mit integrierter Wegfahrsperre haben, halten Sie diese Schlüssel vom Zündschlüssel oder dem Motorschalter fern, wenn Sie Ihr SUZUKI-Fahrzeug verwenden. Anderenfalls könnten diese das System der Wegfahrsperre stören und das Anlassen Ihres SUZUKI Fahrzeuges verhindern.
  • Bringen Sie am Zündschlüssel mit integrierter Wegfahrsperre bzw. an der Fernbedienung keine Metallgegenstände an, da sonst der Motor möglicherweise nicht gestartet werden kann.

HINWEIS Der Zündschlüssel mit integrierter Wegfahrsperre und die Fernbedienung sind empfindliche elektronische Geräte. Vermeidung von Schäden:

  • Vermeiden Sie Stöße, Feuchtigkeit oder hohe Temperaturen, z. B. auf dem Armaturenbrett bei direkter Sonneneinstrahlung.
  • Halten Sie sie von magnetischen Gegenständen fern.

Die Wegfahrsperren Modell I68P0 (für Fahrzeuge ohne schlüsselloses Startsystem) und P74P0 (für Fahrzeuge mit schlüssellosem Startsystem) erfüllen alle wesentlichen Anforderungen und sonstigen Bestimmungen der EU-Richtlinie 1999/5/EG.

Zündschlüssel-Warnsignal

Beim Öffnen der Fahrertür erinnert Sie ein periodischer Signalton daran, den Zündschlüssel abzuziehen, falls sich dieser noch im Zündschalter befinden sollte.

 

Türschlösser

Seitentürschlösser

Suzuki Ignis. Türschlösser

  1. VERRIEGELN
  2. ENTRIEGELN
  3. Hinten
  4. Vorne

Um die Fahrertür von außen zu verriegeln:

  • Stecken Sie einen Schlüssel in das Türschloss und drehen Sie das Oberteil des Schlüssels in Richtung Fahrzeugfront oder
  • drehen Sie den Verriegelungsknopf nach vorn und heben Sie beim Schließen der Tür den Türgriff an.

Um die Fahrertür von außen zu entriegeln, stecken Sie den Schlüssel in das Türschloss und drehen Sie das Oberteil des Schlüssels in Richtung Fahrzeugheck.

Suzuki Ignis. Türschlösser

  1. VERRIEGELN
  2. ENTRIEGELN

Um eine Tür von innen zu verriegeln, drehen Sie den Verriegelungsknopf nach vorne.

Zum erneuten Entriegeln der Tür drehen Sie den Verriegelungsknopf nach hinten.

Um eine hintere Tür von außen zu verriegeln, drehen Sie den Verriegelungsknopf nach vorne und schließen die Tür. Beim Schließen der Tür müssen Sie den Griff nicht heranziehen und halten.

ZUR BEACHTUNG: Beim Schließen einer verriegelten Vordertür halten Sie den Türgriff, da andernfalls die Tür nicht verriegelt bleibt.

Zentralverriegelung

Suzuki Ignis. Zentralverriegelung

  1. ENTRIEGELN
  2. VERRIEGELN
  3. Hinten
  4. Vorne

Sie können mit dem Schlüssel durch Betätigung des Fahrertürschlosses alle Türen (einschließlich Heckklappe) zentral verriegeln bzw. entriegeln.

Zum gleichzeitigen Verriegeln aller Türen stecken Sie den Schlüssel in das Schloss der Fahrertür und drehen Sie das Oberteil des Schlüssels einmal in Richtung Fahrzeugfront.

  • Für Modelle ausgenommen Hongkong: Um nur die Fahrertür zu entriegeln, stecken Sie den Schlüssel in das Schloss der Fahrertür und drehen Sie das Oberteil des Schlüssels einmal in Richtung Fahrzeugheck.
    Zum gleichzeitigen Entriegeln aller Türen stecken Sie den Schlüssel in das Schloss der Fahrertür und drehen Sie das Oberteil des Schlüssels zweimal in Richtung Fahrzeugheck.
  • Für Hongkong-Modelle: Zum gleichzeitigen Entriegeln aller Türen stecken Sie den Schlüssel in das Schloss der Fahrertür und drehen Sie das Oberteil des Schlüs

ZUR BEACHTUNG: Für Modelle ausgenommen Hongkong: Mit dem Einstellmodus des Informationsdisplays können Sie die Funktion der Zentralverriegelung von zwei Umdrehungen auf eine Umdrehung, beziehungsweise umgekehrt, umschalten. Weitere Informationen zur Verwendung des Informationsdisplays finden Sie in diesem Abschnitt unter "Informationsdisplay".

Suzuki Ignis. Zentralverriegelung

  1. VERRIEGELN
  2. ENTRIEGELN

Sie können auch alle Türen ver- und entriegeln, indem Sie die entsprechende vordere oder hintere Seite des Schalters drücken.

ZUR BEACHTUNG:

  • Sie können außerdem alle Türen mit dem Sender bzw. der Fernbedienung ver- oder entriegeln. Siehe hierzu "Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem/ Sender für das schlüssellose Zugangssystem" in diesem Abschnitt.
  • Falls das Fahrzeug mit dem schlüssellosen Startsystem ausgestattet ist, können Sie alle Türen auch durch Betätigen des Anforderungsschalters ver- oder entriegeln.
    Siehe hierzu "Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem/Sender für das schlüssellose Zugangssystem" in diesem Abschnitt.

Festverriegelungssystem (falls vorhanden)

Dieses System soll ein unbefugtes Entriegeln der Türschlösser verhindern.

Sie können dieses System aktivieren, indem Sie den Schlüssel im Fahrertürschloss drehen.

ZUR BEACHTUNG:

  • Sie können außerdem die Festverriegelung mit dem Sender bzw. der Fernbedienung aktivieren. Siehe hierzu "Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem/ Sender für das schlüssellose Zugangssystem" in diesem Abschnitt.
  • Falls das Fahrzeug mit dem schlüssellosen Startsystem ausgestattet ist, können Sie die Festverriegelung auch durch Betätigen des Anforderungsschalters aktivieren. Siehe hierzu "Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem/Sender für das schlüssellose Zugangssystem" in diesem Abschnitt.

WARNUNG Aktivieren Sie das Festverriegelungssystem auf keinen Fall, solange sich noch Insassen im Fahrzeug befinden.

Sie werden ansonsten im Fahrzeug eingeschlossen und können die Türen nicht von innen entriegeln.

ZUR BEACHTUNG:

  • Das Festverriegelungssystem funktioniert nicht, wenn eine oder mehrere Tür(en) nicht verschlossen oder nicht vollständig eingerastet ist (sind). Überprüfen Sie, dass alle Türen (einschließlich der Heckklappe) vollständig geschlossen und eingerastet sind, wenn das Festverriegelungssystem aktiviert wird.
  • Das Festverriegelungssystem wird automatisch deaktiviert und alle Seitentüren werden entriegelt, wenn der Zündschlüssel in die Position "ON" gedreht wird oder der Motorschalter zum Einschalten der Zündung gedrückt wird.

Suzuki Ignis. Festverriegelungssystem

System aktivieren: Stecken Sie den Schlüssel in das Schloss der Fahrertür und drehen Sie das Oberteil des Schlüssels innerhalb von 3 Sekunden zweimal in Richtung Fahrzeugfront.

Wenn das System aktiviert ist, lassen sich die Seitentüren nicht mit den Verriegelungsknöpfen öffnen.

Suzuki Ignis. Festverriegelungssystem

System deaktivieren: Zum Entriegeln der Fahrertür stecken Sie den Schlüssel in das Schloss der Fahrertür und drehen Sie das Oberteil des Schlüssels einmal in Richtung Fahrzeugheck.

ZUR BEACHTUNG: Mit dem Einstellmodus des Informationsdisplays können Sie die Funktion der Zentralverriegelung von zwei Umdrehungen auf eine Umdrehung, beziehungsweise umgekehrt, umschalten. Weitere Informationen zur Verwendung des Informationsdisplays finden Sie in diesem Abschnitt unter "Informationsdisplay".

Kindersicherungen (Fondtür)

Suzuki Ignis. Kindersicherungen (Fondtür)

  1. VERRIEGELN
  2. ENTRIEGELN

Alle hinteren Türen sind mit einer Kindersicherung versehen, die ein versehentliches Öffnen der Türen von innen verhindert.

Wenn sich der Verriegelungshebel in der Position VERRIEGELN (1) befindet, kann die hintere Tür nur von außen geöffnet werden.

Wenn sich der Verriegelungshebel in der Position ENTRIEGELN (2) befindet, kann die hintere Tür von innen und außen geöffnet werden.

WARNUNG Stellen Sie die Kindersicherung immer in die Position VERRIEGELN, wenn Kinder hinten sitzen.

Heckklappe

Suzuki Ignis. Heckklappe

Sie können die Heckklappe mit dem Schlüssel im Fahrertürschloss verriegeln bzw.

entriegeln.

Zum Öffnen der Heckklappe den Heckklappengriff (1) hochziehen und die Heckklappe anheben.

WARNUNG Kontrollieren Sie immer, dass die Heckklappe geschlossen und sicher eingerastet ist. Ein vollständiges Schließen der Heckklappe verhindert auch, dass Insassen bei einem Unfall aus dem Fahrzeug geschleudert werden.

Ferner wird das Eindringen von Auspuffgasen in das Fahrzeuginnere verhindert.

Wenn sich die Heckklappe aufgrund einer entladenen Bleibatterie oder einer Fehlfunktion beim Drehen des Schlüssels im Schloss der Fahrertür nicht entriegeln lässt, entriegeln Sie die Heckklappe vom Innenraum des Fahrzeugs aus wie folgt.

1) Nehmen Sie die Gepäckraumabdeckung (falls vorhanden) ab und klappen Sie den Rücksitz nach vorn, um leichteren Zugang zu erhalten. Details siehe Abschnitt "Umklappbare Rücksitze".

Suzuki Ignis. Heckklappe

2) Öffnen Sie die Abdeckung (2) im Sperrmechanismus der Heckklappe.

ZUR BEACHTUNG: Achten Sie darauf, dass Sie die kleine, abnehmbare Abdeckung (2) nicht verlieren.

Suzuki Ignis. Heckklappe

3) Zum Entriegeln der Heckklappe bewegen Sie den Hebel (3) mit einem Schlitzschraubendreher in Pfeilrichtung.

Suzuki Ignis. Heckklappe

4) Um die Heckklappe von außen zu öffnen, den Heckklappengriff (4) hochziehen und die Heckklappe anheben.

Falls sich die Heckklappe nicht öffnen lässt, lassen Sie das Fahrzeug von Ihrem SUZUKI-Händler überprüfen.

    LESEN SIE MEHR:

     Suzuki Ignis > Vor der Fahrt

     Suzuki Ignis > Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem / Sender für das schlüssellose Zugangssystem (falls vorhanden)

    Ihr Fahrzeug ist entweder mit einer Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem (Typ A) oder mit einem Sender für das schlüssellose Zugangssystem (Typ B) ausgerüstet.

     Opel Adam > Funkfernbedienung

    Für die Bedienung von Zentralverriegelung Diebstahlsicherung Diebstahlwarnanlage Elektrische Fensterheber Die Funkfernbedienung hat eine Reichweite von 20 Metern. Sie kann durch äußere Einflüsse verringert werden. Die Warnblinker bestätigen die Betätigung.

    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2022 www.ainfode.com 0.0191