Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Mercedes A-Klasse > Einleitung

Im Fahrzeug dürfen nur nach ECE-Norm ECE-R44 zugelassene Kinder-Rückhaltesysteme verwendet werden.

Bei bestimmten Kinder-Rückhaltesystemen der Gewichtsgruppe III kann es sein, dass der Nutzungsbereich eingeschränkt ist. Durch einen möglichen Kontakt mit dem Dach kann es sein, dass die maximale Größeneinstellung des Kinder-Rückhaltesystems nicht möglich ist.

Kinder-Rückhaltesysteme der Kategorie "Universal" sind mit einem orangefarbenen Zulassungslabel und dem Text "Universal" gekennzeichnet.

Einleitung


Zulassungslabel an dem Kinder-Rückhaltesystem (Beispiel)

ISOFIX-Kinder-Rückhaltesysteme der Kategorie "Universal" können entsprechend den folgenden Tabellen auf den mit U, UF oder IUF gekennzeichneten Sitzplätzen verwendet werden:

  • Eignung der Sitzplätze zur Befestigung gegurteter Kinder-Rückhaltesysteme
  • Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines ISOFIX-Kinder-Rückhaltesystems

Semi-universale Kinder-Rückhaltesysteme sind auf dem Zulassungslabel mit dem Text "semi-universal" gekennzeichnet. Wenn das Fahrzeug und der Sitzplatz in der Fahrzeugtypenliste des Herstellers des Kinder-Rückhaltesystems aufgeführt sind, dürfen diese verwendet werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich an den Hersteller des Kinder-Rückhaltesystems oder besuchen dessen Internetseite.

Kinder-Rückhaltesystem auf dem Beifahrersitz - wenn Sie umstandsbedingt ein Kind in einem Kinder-Rückhaltesystem auf dem Beifahrersitz sichern müssen:

  • Beachten Sie stets die Hinweise unter "Kinder-Rückhaltesystem auf dem Beifahrersitz

Dort finden Sie auch Hinweise zum richtigen Verlauf des Schultergurtbands vom Gurtaustritt am Fahrzeug zur Schultergurtführung des Kinder-Rückhaltesystems

  • Stellen Sie den Beifahrersitz so weit wie möglich nach hinten und fahren Sie die Sitzkissentiefe komplett ein

Wenn Sie ein Kind in einem vorwärtsgerichteten Kinder-Rückhaltesystem auf dem Beifahrersitz sichern, stellen Sie den Beifahrersitz zusätzlich in die oberste Position

  • Stellen Sie die Sitzlehne in eine nahezu aufrechte Position ein

Die Standfläche des Kinder-Rückhaltesystems muss ganz auf der Sitzfläche des Beifahrersitzes aufliegen.

Die Lehne eines vorwärtsgerichteten Kinder-Rückhaltesystems muss möglichst flächig an der Sitzlehne des Beifahrersitzes anliegen. Dabei darf das Kinder-Rückhaltesystem nicht am Dach anstoßen oder durch die Kopfstütze belastet werden. Passen Sie dazu die Sitzlehnenneigung sowie die Einstellung der Kopfstütze entsprechend an. Beachten Sie auch die Montageanleitung des Herstellers des Kinder-Rückhaltesystems

  • Stellen Sie, wenn möglich, die Sitzkissenneigung in die oberste, steilste Position

    LESEN SIE MEHR:

     Mercedes A-Klasse > Geeignete Positionierung des Kinder-Rückhaltesystems

     Mercedes A-Klasse > Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines gegurteten Kinder-Rückhaltesystems

    Wenn Sie eine Babyschale der Gruppe 0 oder 0+ oder ein rückwärtsgerichtetes Kinder-Rückhaltesystem der Gruppe I auf einem Fondsitzplatz verwenden, müssen Sie den Fahrer- oder Beifahrersitz so einstellen, dass er das Kinder-Rückhaltesystem nicht berührt.

     Mercedes A-Klasse > Aktuelle Geschwindigkeit speichern oder zuletzt gespeicherte Geschwindigkeit abrufen

    WarnungWenn Sie die gespeicherte Geschwindigkeit abrufen und diese abweicht von der aktuellen Geschwindigkeit, beschleunigt oder bremst das Fahrzeug. Wenn Ihnen die gespeicherte Geschwindigkeit nicht bekannt ist, kann das Fahrzeug unerwartet beschleunigen oder bremsen. Es besteht Unfallgefahr!

    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.ainfode.com 0.0234