Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Mercedes A-Klasse > Hohe und geringe Beanspruchung

Fahren und Parken / Fahrhinweise / Bremsen / Hohe und geringe Beanspruchung

Warnung

Wenn Sie während der Fahrt den Fuß auf dem Bremspedal ruhen lassen, kann die Bremsanlage überhitzen. Dadurch verlängert sich der Bremsweg und die Bremsanlage kann sogar ausfallen. Es besteht Unfallgefahr!

Nutzen Sie niemals das Bremspedal als Fußstütze. Treten Sie während der Fahrt nicht gleichzeitig auf das Brems- und Fahrpedal.

Hinweis

Eine dauerhafte Betätigung des Bremspedals verursacht die übermäßige und vorzeitige Abnutzung der Bremsbeläge.

Wenn Sie die Bremsen stark beansprucht haben, stellen Sie das Fahrzeug nicht sofort ab. Fahren Sie kurze Zeit weiter. Die Bremsen kühlen sich durch den Fahrtwind schneller ab.

Wenn Sie die Bremse nur mäßig beanspruchen, überzeugen Sie sich gelegentlich von ihrer Wirksamkeit. Bremsen Sie dazu unter Berücksichtigung des Verkehrsgeschehens aus höherer Geschwindigkeit stärker ab. Die Bremse wird dadurch griffiger.

    LESEN SIE MEHR:

     Mercedes A-Klasse > Gefällstrecken

    Bei langem und steilem Gefälle müssen Sie frühzeitig in einen niedrigeren Gang schalten. Bei Fahrzeugen mit Automatikgetriebe müssen Sie dazu vorher das manuelle Schalten aktivieren. Beachten Sie dies insbesondere bei beladenem Fahrzeug und bei Fahrten mit Anhänger.

     Mercedes A-Klasse > Nasse Fahrbahn

    Wenn Sie bei starkem Regen längere Zeit fahren, ohne zu bremsen, kann die Bremse beim ersten Bremsen verzögert ansprechen. Auch nach der Fahrzeugwäsche oder einer Durchfahrt durch tiefes Wasser kann dieses Verhalten auftreten.

     Mercedes A-Klasse > Tirefit kit  verwenden

    Den eingedrungenen Fremdkörper, z. B. die Schraube oder den Nagel, im Reifen lassen. Die Reifendichtmittelflasche, den beiliegenden Aufkleber TIREFIT und den Reifenfüllkompressor aus dem Stauraum unter dem Laderaumboden nehmen Den Teil des Aufklebers TIREFIT am Kombiinstrument in das Sichtfeld des Fahrers kleben. Den Teil des Aufklebers TIREFIT in der Nähe des Ventils auf das Rad des defekten Reifens kleben. Den Füllschlauch und den Stecker aus dem Gehäuseboden des Reifenfüllkompressors nehmen. Den gelben Füllschlauchstecker in die Aufnahme der gelben Verschlusskappe der  Reifendichtmittelflasche schieben, bis der Stecker einrastet. Die gelbe Verschlusskappe der Reifendichtmittelflasche mit den Dichtringen voraus in die Aufnahme des Reifenfüllkompressors schieben.

    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2024 www.ainfode.com 0.0049