Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Peugeot 108 > Active City Brake

Fahrbetrieb / Active City Brake

Active City Brake ist ein Fahrassistenzsystem, das entwickelt wurde, um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden oder die Geschwindigkeit eines Aufpralls zu reduzieren, wenn der Fahrer nicht oder zu spät reagiert (die Bremse zu spät betätigt).

Dieses System wurde zur Verbesserung der Fahrsicherheit entwickelt.

Es obliegt dem Fahrer, ständig die Verkehrsbedingungen zu beobachten und die Abstände und relative Geschwindigkeit anderer Fahrzeuge einzuschätzen.

Active City Brake entbindet den Fahrer in keinem Fall von seiner Aufmerksamkeitspflicht.

Sehen Sie sich niemals den Lasersensor mit einem Abstand von weniger als 10 Zentimetern mit einem optischen Instrument (Lupe, Mikroskop ...) an: Verletzungsgefahr für die Augen.

Allgemeine Hinweise

Peugeot 108. Fahrbetrieb

Mithilfe eines Lasersensors und einer Kamera oben an der Windschutzscheibe erkennt dieses System ein Fahrzeug, das in dieselbe Richtung fährt oder vor Ihrem Fahrzeug steht.

Bei Bedarf bremst das System automatisch ab, um die Kollisionsgeschwindigkeit zu reduzieren oder eine Kollision mit dem Fahrzeug vor Ihnen zu vermeiden.

Der automatische Bremsvorgang erfolgt später als wenn dies durch den Fahrer erfolgt, so dass es nur eingreift, wenn ein hohes Kollisionsrisiko besteht.

Aktivierungsbedingungen

Active City Brake funktioniert, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:

  • Der Motor läuft.
  • Das Fahrzeug fährt vorwärts.
  • Zum Auslösen der Warnung vor der Kollision:
    • beträgt die Geschwindigkeit zwischen 15 und 140 km/h,
    • beträgt der Geschwindigkeitsunterschied zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor Ihnen mehr als 15 km/h.
  • Für Bremshilfe:
    • beträgt die Geschwindigkeit etwa zwischen 30 und 80 km/h,
    • beträgt der Geschwindigkeitsunterschied zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor Ihnen mehr als 30 km/h.
  • Zum automatischen Notbremsen vor einer Kollision:
    • beträgt die Geschwindigkeit etwa zwischen 10 und 80 km/h,
    • beträgt der Geschwindigkeitsunterschied zwischen Ihrem Fahrzeug und dem Fahrzeug vor Ihnen mehr als 10 km/h,
  • sind die Bremsassistenzsysteme (ABS, EBV, BA) nicht defekt,
  • sind die Fahrspurkontrollsysteme (TRC, DSC) weder deaktiviert noch defekt,
  • befindet sich das Fahrzeug nicht in einer engen Kurve,
  • wurde das System in den letzten 10 Sekunden nicht ausgelöst.

Funktionsweise

Drei Funktionsstufen sind möglich:

  • Warnung vor einer Kollision: Wird eine Kollisionsgefahr mit einem Fahrzeug erkannt, leuchtet auf dem Kombiinstrument eine Kontrollleuchte auf, in Verbindung mit einem akustischen Signal, um den Fahrer aufzufordern, ein Ausweichmanöver zu ergreifen. Die Auslöseschwellen der Warnung können eingestellt werden.
  • Bremsassistent: Beschleunigt den durch den Fahrer eingeleiteten Bremsvorgang, jedoch nur, wenn eine Kollisionsgefahr erkannt wurde.
  • Automatisches Notbremsen vor einer Kollision: Wenn sich IhrFahrzeug dem Vorderfahrzeug zu sehroder zu schnell nähert, löst das Systemautomatisch den Bremsvorgang aus, um dieAufprallgeschwindigkeit zu verringern. DerZusammenstoß kann automatisch verhindertwerden, wenn die Geschwindigkeitsdifferenzzwischen Ihrem und dem Vorderfahrzeug nichtgrößer als 30 km/h ist.

Sie werden dann durch die Anzeige dieser Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument in Verbindung mit einem akustischen Signal gewarnt.

Die Bremsleuchten leuchten auf, um andere Fahrzeuge zu warnen.

Wenn es die Situation erfordert, kann dasautomatische Bremsen den vollständigen Stillstanddes Fahrzeugs nach sich ziehen.

Das Auslösen des Systems kann zumAbwürgen des Motors führen, es sei denn,der Fahrer tritt während des automatischenNotbremsens ausreichend schnell dieKupplung.

Einstellen der Schwellenwerte zur Auslösung der Warnung

Peugeot 108. Fahrbetrieb

Die Alarmschwellen bestimmen, wie Sie auf die Gefahr einer drohenden Kollision mit einem vorausfahrenden Fahrzeug gewarnt werden möchten.

Sie können eine der drei Schwellen auswählen:

  1. "Weit", um frühzeitig gewarnt zu werden (vorsichtiges Fahren),
  2. "Normal",
  3. "Nah" mit einer späteren Warnung (sportliches Fahren).

Drücken Sie in Folge auf diese Taste, um die Schwellen nacheinander anzuzeigen.

Standardmäßig ist die Schwelle auf "Normal" eingestellt.

Deaktivierung/Reaktivierung

Peugeot 108. Fahrbetrieb

Halten Sie diese Taste länger als 3 Sekunden gedrückt.

Diese Kontrollleuchte leuchtet in Verbindung mit der Meldung "PCS OFF" auf dem Kombiinstrument auf.

Drücken Sie erneut auf diese Taste, um das System zu reaktivieren.

Diese Kontrollleuchte leuchtet auf dem Kombiinstrument auf.

Das System wird bei jedem Neustart mit dem Schlüssel oder der "START/STOP"-Taste wieder aktiviert.

Funktionsgrenzen

Das System erkennt nur Fahrzeuge (Autos, Lastwagen), die in dieselbe Richtung fahren oder vor Ihrem Fahrzeug stehen.

Es erkennt keine kleinen Fahrzeuge (Fahrräder, Motorräder), Fußgänger oder Tiere und auch keine nicht reflektierenden stationären Objekte.

Dieses System löst nicht aus oder unterbricht, wenn der Fahrer:

  • fest auf das Gaspedal tritt (selbst wenn der Geschwindigkeitsbegrenzer aktiv ist),
  • oder das Lenkrad plötzlich herumreißt (Ausweichmanöver).

Die Fähigkeit, ein Aufprallrisiko zu erkennen, wirdherabgesetzt, wenn:

  • Sie in einer Umgebung mit scharfen Kurven und/oder Straßen in schlechtem Zustand fahren,
  • Sie eine zu schwere Ladung mitführen, die sich negativ auf die horizontale Lage Ihres Fahrzeugs auswirkt,
  • Ihr Fahrzeug ins Schleudern gerät.

Bei widrigen Witterungsbedingungen (extrem schwerer Regen, Schnee, Nebel, Hagel...), erhöht sich der Bremsweg, was die Fähigkeit des Systems verringern könnte, eine Kollision zu vermeiden.

Der Fahrer muss daher besonders vorsichtig sein.

Lassen Sie niemals Schnee sich auf derMotorhaube ansammeln oder Gegenstände über dieMotorhaube oder die Vorderkante desDaches herausragen.

Dies könnte in dasSichtfeld des Sensors gelangen und dieErkennung einschränken.

Unerwünschte Auslösung

Das System kann eine unmittelbare Kollisionsgefahr insbesondere unter folgenden Bedingungen erkennen:

  • Erkennung eines am Straßenrand befindlichen Objekts am Eintritt in eine Kurve (Leitplanke, Straßenbeleuchtung, Verkehrszeichen),
  • Erkennung eines Aufbaus oben oder untenan einer starken Steigung (Werbeplakat,Straßenbeleuchtung),
  • Erkennung von reflektierenden Objekten (Begrenzungsbalken usw.) auf der Fahrbahn,
  • Erkennung der Unterkante einer Brücke oder eines Verkehrsleitsystems,
  • Überholen eines Fahrzeugs in einer Kurve,
  • Überholen eines Fahrzeugs auf der Kreuzung, wenn Sie gerade nach links oder rechts abbiegen,
  • das Fahrzeug vor Ihnen wirbelt Wasser oder Schnee auf,
  • Ihr Fahrzeug hält dicht vor einer überstehenden Mauer oder anderen Fahrzeugen an,
  • Ihr Fahrzeug fährt schnell an ein Vorderfahrzeug heran,
  • das Fahrzeug ist ungewöhnlich hoch oder niedrig,
  • das Fahrzeug fährt durch einen Kunststoffvorhang,
  • Sie fahren im Nebel oder starkem Rauch,
  • der Sensor ist nicht richtig zentriert (im Fall eines Austauschs nach einem Aufprall).

Funktionsstörungen

Anomalie des Sensors

Die Funktionsweise des Lasersensors kann durchAnhäufung von Schmutz oder Beschlagbildung auf derWindschutzscheibe oder durch das Vorhandenseineines die Sicht versperrenden Teils (z. B. Motorhaubegeöffnet) gestört sein.

In diesem Fall werden Sie durch die blinkende Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument gewarnt.

Benutzen Sie die Funktion des Beschlagfreihaltens und reinigen Sie regelmäßig den Bereich der Windschutzscheibe vor der Kamera.

Kleben oder befestigen Sie keineGegenstände auf der Windschutzscheibe vordem Sensor.

Systemstörung

Im Falle einer Systemstörung werden Sie durch diese blinkende Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument gewarnt.

Lassen Sie das System von einem Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder von einer qualifizierten Fachwerkstatt überprüfen.

Im Fall eines Einschlags auf der Windschutzscheibe in Höhe des Sensors deaktivieren Sie das System und lassen Sie die Windschutzscheibe von einem Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder von einer qualifizierten Fachwerkstatt austauschen.

Versuchen Sie nicht, den Sensor zu entfernen, einzustellen oder zu testen.

Nur ein Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder eine qualifizierte Fachwerkstatt dürfen Arbeiten an diesem System durchführen.

AFIL-Spurassistent

System, das ein unbeabsichtigtes Überfahren einer Längsmarkierung der Fahrbahn mithilfe einer Kamera erfasst, die durchgezogene und unterbrochene Linien erkennt.

Zur Erhöhung der Sicherheit analysiert die Kamera das Bild und löst dann bei nachlassender Aufmerksamkeit durch den Fahrer und bei Überquerung einer Fahrbahnmarkierung des Fahrzeugs einen Alarm aus (bei über 50 km/h).

Dieses System ist vor allem für den Einsatz auf Autobahnen und Schnellstraßen geeignet.

Der Spurassistent entbindet den Fahrer jedoch grundsätzlich nicht von seiner Aufmerksamkeitspflicht.

Sie müssen sich an die Straßenverkehrsordnung halten und alle zwei Stunden eine Pause zu machen.

Wenn Sie mit Schneeketten oder dem Ersatzrad fahren, müssen Sie das System deaktivieren.

Aktivierung

Peugeot 108. Fahrbetrieb

  • Drücken Sie auf diese Taste am Lenkrad.

Erkennung

Sie werden durch ein akustisches Signal und das Aufleuchten der Kontrollleuchte auf dem Kombiinstrument alarmiert.

Beim Betätigen des Fahrtrichtungsanzeigers und noch etwa 20 Sekunden nach dem Ausschalten des Fahrtrichtungsanzeigers wird kein Alarm ausgelöst.

Anzeigen auf dem Kombiinstrument

Die Funktion ist aktiviert (grüne Kontrollleuchte).

Das System hat die Fahrbahnmarkierungen erkannt (grüne Kontrollleuchte).

Das System macht Sie auf das Überqueren der Markierung aufmerksam (grüne und orangefarbene Kontrollleuchte).

Die Anzeige dieser Kontrollleuchte wird durch ein akustisches Signal begleitet.

Deaktivierung

  • Drücken Sie erneut diese Taste.

Der Systemzustand bleibt beim Ausschalten der Zündung gespeichert.

Funktionsstörung

Diese Kontrollleuchte (orangefarben) leuchtet im Falle einer Funktionsstörung auf dem Kombiinstrument auf.

Wenden Sie sich umgehend an einen Vertreter des PEUGEOT-Händlernetzes oder an eine qualifizierte Fachwerkstatt.

Die Erkennung kann behindert werden:

  • wenn die Fahrbahnmarkierungen aufgrund von Verschleiß schwer erkennbar sind.
  • wenn Fahrbahnmarkierungen und Straßenbelag nur wenig kontrastieren.
  • wenn die Windschutzscheibe verschmutzt ist.
  • unter bestimmten extremen meteorologischen Bedingungen: Nebel, starke Niederschläge, Schnee, starke oder direkte Sonneneinstrahlung (Verlassen eines Tunnels ...) und Schatten.

Rückfahrkamera

Beim Einlegen des Rückwärtsgangs wird die Rückfahrkamera automatisch aktiviert.

Peugeot 108. Fahrbetrieb

Die Rückfahrkamera kann keinesfalls die Aufmerksamkeit des Fahrers ersetzen.

Peugeot 108. Fahrbetrieb

Die visuelle Rückmeldung wird nur auf dem Touchscreen angezeigt, mit einem Hinweis auf den Rand des hinteren Stoßfängers (roter Linie 1) und der allgemeinen Richtung des Fahrzeugs (blauer Linien 2).

Es ist normal, dass ein Teil des Nummernschildes unten auf dem Bildschirm zu sehen ist.

Niemals unter ausschließlicher Berücksichtigung des Bildschirms rückwärtsfahren.

Hochdruckreinigung

Beim Waschen Ihres Fahrzeugs die Waschpistole mindestens 30 cm von der Optik der Kamera entfernt halten.

Das von der Kamera abgedeckte Feld ist begrenzt: Objekte, die sich sehr nah am Stoßfänger oder darunter befinden, sind nicht sichtbar.

Das Weitwinkelobjektiv der Kamera verzerrt das Bild auf dem Bildschirm: Die auf dem Bildschirm gesehenen Abstände können von den tatsächlichen Abständen abweichen.

Diese Verzerrung variiert abhängig von den Ladebedingungen des Fahrzeugs und der Neigung der Straße.

Reinigen Sie die Rückfahrkamera regelmäßig mit einem weichen, trockenen Tuch.

    LESEN SIE MEHR:

     Peugeot 108 > Geschwindigkeitsbegrenzer

    System, das eine Überschreitung der vom Fahrer einprogrammierten Fahrzeuggeschwindigkeit verhindert. Der Geschwindigkeitsbegrenzer wird manuell eingeschaltet: Dies erfolgt unabhängig von der Geschwindigkeit des Fahrzeugs. Wenn Sie jedoch langsamer als 30 km/h fahren, wird die programmierte Geschwindigkeit auf 30 km/h eingestellt.

     Peugeot 108 > Reifendrucküberwachung

    Dieses System überwacht automatisch den Reifendruck während der Fahrt.

     Opel Adam > Fahrzeug abstellen

    Warnung Fahrzeug nicht auf entzündbaren Oberflächen abstellen. Die hohe Temperatur des Abgassystems kann zu einem Entzünden der Oberfläche führen. Die Parkbremse immer anziehen.

    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2022 www.ainfode.com 0.0048