Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Peugeot 108 > Touchscreen

Audiosystem / Touchscreen

Peugeot 108. Audiosystem

Multimedia - Bluetooth- Telefon - Mirror Screen - GPS-Navigation

Inhalt

  • Erste Schritte
  • Bedienelemente am Lenkrad
  • Menüs
  • Mirror Screen
  • Radio
  • Radio DAB (Digital Audio Broadcasting)
  • Medien
  • Telefon
  • Konfiguration
  • Navigation
  • Häufig gestellte Fragen

Die beschriebenen verschiedenen Funktionen und Einstellungen variieren je nach Version und Konfiguration des Fahrzeugs.

Während ein Telefon in MirrorLinkTM verbunden ist, kann seine Temperatur ansteigen. In diesem Fall entlädt sich aus Sicherheitsgründen der Akku des Telefons.

Aus Sicherheitsgründen muss der Fahrer die Bedienungsschritte, die erhöhte Aufmerksamkeit erfordern, bei stehendem Fahrzeug durchführen.

Bei Fahrzeugen mit Keyless-System schaltet das System 20 Minuten nach dem Abstellen des Motors ab, um Batterieladung einzusparen.

Erste Schritte

Peugeot 108. Audiosystem

Im ACC-Modus oder beim Starten des Fahrzeugs wird das System aktiviert.

Durch Drücken der Stummschaltung wird der Schlafmodus aktiviert (Anzeige von Uhrzeit und Schnellzugriff).

Ein langes Drücken setzt das System zurück.

Einstellen der Lautstärke durch Drehen (jede Quelle ist unabhängig).

Drücken Sie, um auf das Menükarussell zuzugreifen, und drücken Sie dann auf die erscheinenden Tasten des Touchscreens.

Mit einem zweiten Tastendruck kehren Sie zur zuletzt aktivierten Quelle zurück.

Drehen Sei das Einstellrad, um auf eine Liste oder einen Titel darüber oder darunter zuzugreifen.

Sprachbefehle des Smartphones über das System.

Aktivieren Sie die Funktion der Sprachbefehle über diese Taste.

Bei längerer Sonneneinstrahlung und bei sehr starker Hitze, kann das System sich zum Schutz für eine Mindestdauer von 5 Minuten deaktivieren (Bildschirm und Ton erlischt komplett).

Sinkt die Temperatur im Fahrzeuginnenraum, kehrt die Lautstärke zu ihrem normalen Niveau zurück.

Drücken mit mehreren Fingern wird nicht berücksichtigt.

Der Touchscreen ist "kapazitiv".

Für die Pflege des Bildschirms wird empfohlen, ein weiches, nicht scheuerndes Tuch (z. B.

Brillenputztuch) ohne zusätzliche Produkte oder ein feuchtes Tuch zu verwenden.

Verwenden Sie auf dem Touchscreen keine spitzen Gegenstände.

Berühren Sie den Touchscreen nicht mit nassen Händen.

Peugeot 108. Audiosystem

Auswahl der Audioquelle (je nach Version):

  • "FM"-/"AM"-/"DAB"-Radio*,
  • "USB"-Player,
  • Telefon mit Anschluss über Bluetooth und Audiostreaming über Bluetooth*,
  • über den AUX-Anschluss (Kabel nicht mitgeliefert) verbundener Media-Player.

Schnellzugriff: Bestimmte Informationen werden auf der linken Leiste des Touchscreens angezeigt.

Es ist möglich, direkt auf die Medien, die Telefonfunktionen, den "Mirror Screen"-Modus oder die ausgewählte Audioquelle zuzugreifen.

Bedienelemente am Lenkrad

Peugeot 108. Audiosystem

Multimedia-Quelle wechseln.

Durchgehend drücken: Funktion "Stummschalten" des Radios oder Pausefunktion für Medienquellen aktivieren/deaktivieren.

Radio: Radiospeicher in aufsteigender Reihenfolge durchlaufen.

Multimedia: nächster Titel.

Radio: Radiospeicher in absteigender Reihenfolge durchlaufen.

Multimedia: vorheriger Titel

Lautstärke erhöhen

Lautstärke verringern

Peugeot 108. Audiosystem

Einen eingehenden Anruf annehmen.

Keine Verbindung: Drücken, um in die Kontaktliste überzugehen, erneut drücken, um durch die Anrufliste zu blättern.

Einen eingehenden Anruf ablehnen.

Beenden eines Telefongesprächs.

Keine Verbindung: Drücken, um zur Radioanzeige oder zur Uhr, wenn das Radio nicht eingeschaltet ist, zurückzukehren.

Menüs

Audioquelle

Auswahl einer Audioquelle oder eines Radiosenders, Anzeige von Fotos oder Videos.

Peugeot 108. Audiosystem

Telefon

Verbindung eines Telefons über Bluetooth.

Peugeot 108. Audiosystem

Konfiguration

Stellen Sie Lautstärke und Helligkeit ein und aktivieren oder deaktivieren Sie bestimmte Funktionen je nach Verwendung.

Peugeot 108. Audiosystem

Verbindung

Je nach Ausstattung bzw. Version.

Die Verbindungen einstellen.

Einen angeschlossenen Modus starten CarPlay, MirrorLinkTM oder Android Auto).

Peugeot 108. Audiosystem

Fahrzeuginformationen

Zugriff auf den Bordcomputer

Peugeot 108. Audiosystem

Mirror Screen

Mirror Screen-Verbindungen

Aktivieren Sie vor dem Anschließen des USB-Kabels den gewünschten Modus im Menü "Konfiguration".

Die Modi CarPlay und Android Auto sind standardmäßig aktiviert.

Drücken Sie auf "Konfiguration".

Wählen Sie "Verbindung" aus.

Wählen Sie die gewünschte Einstellung.

Aktivieren oder deaktivieren Sie den automatischen Start von CarPlay oder Android Auto.

Die WiFi-Verbindung ist nur mit dem Modus MirrorLinkTM verfügbar.

Die MTP-Medien sind im Modus CarPlay deaktiviert.

CarPlay-Smartphone- Verbindung

Aus Sicherheitsgründen und weil die Benutzung des Smartphones die volle Aufmerksamkeit des Fahrers erfordert, ist die Benutzung während des Fahrens verboten.

Das Smartphone darf nur bei stehendem Fahrzeug benutzt werden.

Über die Synchronisierung des persönlichen Smartphones kann der Nutzer die für die CarPlay-Technologie geeigneten Apps auf dem Bildschirm des Fahrzeugs anzeigen, wenn er vorher die Funktion CarPlay des Smartphones aktiviert hat.

Prozesse und Normen entwickeln sich ständig weiter; es wird empfohlen, das Betriebssystem Ihres Smartphones zu aktualisieren.

Um zu erfahren, welche Smartphones kompatibel sind, besuchen Sie Ihre länderspezifische Internetseite der Marke.

Schließen Sie das USB-Kabel an. Das Smartphone wird geladen, wenn es über das USB-Kabel angeschlossen ist.

Drücken Sie auf "CarPlay", um die CarPlay-Benutzeroberfläche anzuzeigen.

Wird die CarPlay-Benutzeroberfläche auf dem Systembildschirm angezeigt, wird die Menüleiste standardmäßig auf der linken Seite des Bildschirms angezeigt.

Abhängig von der Fahrerseite können Sie die Position der Menüleiste (links oder rechts) ändern.

Drücken Sie auf "Konfiguration".

Wählen Sie "Verbindung" aus.

Wählen Sie "Lenkradposition" und anschließend die gewünschte Position.

Damit diese Änderung wirksam wird, müssen Sie das Smartphone trennen und wieder anschließen.

Bei Anschließen des USB-Kabels deaktiviert die Funktion CarPlay den Bluetooth- Modus des Systems.

MirrorLinkTM-Smartphone- Verbindung

Je nach Vertriebsland verfügbar.

Aus Sicherheitsgründen und weil die Benutzung des Smartphones die volle Aufmerksamkeit des Fahrers erfordert, ist die Benutzung während des Fahrens verboten.

Das Smartphone darf nur bei stehendem Fahrzeug benutzt werden.

Durch die Synchronisation eines persönlichen Smartphones können Benutzer für die MirrorLinkTM-Technologie des Smartphones entwickelte Anwendungen auf dem Fahrzeugbildschirm anzeigen lassen.

Prozesse und Normen entwickeln sich ständig weiter. Damit der Kommunikationsprozess zwischen dem Smartphone und dem System funktioniert, muss das Smartphone in allen Fällen entsperrt sein. Aktualisieren Sie das Betriebssystem des Smartphones sowie Datum und Uhrzeit des Smartphones und des Systems.

Um zu erfahren, welche Smartphones kompatibel sind, besuchen Sie Ihre länderspezifische Internetseite der Marke.

Aus Sicherheitsgründen können diese Apps nur bei stehendem Fahrzeug eingesehen werden; sobald das Fahrzeug losfährt, wird deren Anzeige unterbrochen.

Für die Funktion "MirrorLinkTM" sind ein kompatibles Smartphone sowie Apps erforderlich.

Im Modus MirrorLinkTM stehen zwei Verbindungsoptionen zur Verfügung.

Option 1:

Beim Anschluss des Smartphones an das System wird empfohlen, die "Bluetooth"-Funktion des Smartphones zu starten.

Schließen Sie das USB-Kabel an. Das Smartphone wird geladen, wenn es über das USB-Kabel angeschlossen ist.

Option 2:

Besorgen Sie sich ein Telefon, das mit der WiFi- Verbindung von MirrorLinkTM kompatibel ist.

Aktivieren Sie die Option "MirrorLinkTM Wifi" Aktivieren Sie die Sharing-Funktion für die WiFi- Verbindung am Smartphone.

Drücken Sie auf "MirrorLinkTM", um die App des Systems zu starten.

Je nach Smartphone ist es erforderlich, die Funktion "MirrorLinkTM" zu aktivieren.

Während des Vorgangs werden mehrere Bildschirmseiten über die Verknüpfung bestimmter Funktionen angezeigt.

Annehmen, um die Verbindung zu starten und zu beenden.

Nachdem die Verbindung hergestellt wurde, wird eine Seite mit den zuvor auf Ihr Smartphone heruntergeladenen und MirrorLinkTM -Technologie geeigneten Apps angezeigt.

Am Rand der Anzeige MirrorLinkTM bleibt der Zugang zur Auswahl der verschiedenen Musikquellen, mithilfe des in der oberen Leiste befindlichen Tastfeldes, verfügbar.

Der Zugang zu den Systemmenüs kann jederzeit mithilfe der entsprechenden Tasten erfolgen.

Je nach Qualität Ihres Netzes muss ggf. eine gewisse Zeit gewartet werden, bis eine App verfügbar ist.

Smartphone-Verbindung Android Auto

Aus Sicherheitsgründen und weil die Benutzung des Smartphones die volle Aufmerksamkeit des Fahrers erfordert, ist die Benutzung während des Fahrens verboten.

Das Smartphone darf nur bei stehendem Fahrzeug benutzt werden.

Durch die Synchronisation eines persönlichen Smartphones können Benutzer für die Android Auto-Technologie des Smartphones entwickelte Anwendungen auf dem Fahrzeugbildschirm anzeigen lassen.

Die Grundsätze und Normen entwickeln sich ständig weiter. Damit der Kommunikationsprozess zwischen dem Smartphone und dem System funktioniert, muss das Smartphone in allen Fällen entsperrt sein. Aktualisieren Sie das Betriebssystem des Smartphones sowie das Datum und die Uhrzeit des Smartphones und des Systems.

Um zu erfahren, welche Smartphones kompatibel sind, besuchen Sie Ihre länderspezifische Internetseite der Marke.

Aus Sicherheitsgründen können diese Apps nur bei stehendem Fahrzeug eingesehen werden; sobald das Fahrzeug losfährt, wird deren Anzeige unterbrochen.

Für die Funktion "Android Auto" sind ein kompatibles Smartphone sowie Apps erforderlich.

Schließen Sie das USB-Kabel an. Das Smartphone wird geladen, wenn es über das USB-Kabel angeschlossen ist.

Drücken Sie auf "Android Auto", um die App des Systems zu starten.

Während des Vorgangs werden mehrere Bildschirmseiten über die Verknüpfung bestimmter Funktionen angezeigt.

Annehmen, um die Verbindung zu starten und zu beenden.

Am Rand der Anzeige Android Auto bleibt der Zugang zur Auswahl der verschiedenen Musikquellen mithilfe des in der oberen Leiste befindlichen Tastfeldes verfügbar.

Der Zugang zu den Systemmenüs kann jederzeit mithilfe der entsprechenden Tasten erfolgen.

Je nach Qualität Ihres Netzes muss ggf. eine gewisse Zeit gewartet werden, bis eine App verfügbar ist.

Radio

Einen Sender auswählen

Drücken Sie "Audioquelle", um die laufende Anzeige von Audioquellen anzuzeigen.

Wählen Sie "FM".

Wählen Sie die Registerkarte "Sender" und wählen Sie dann einen der empfangenen Sender.

Wählen Sie "Radiokonfiguration FM" gefolgt von "Senderliste aktualisieren", um die Liste zu aktualisieren.

Wechseln Sie ggf. die Quelle über das Kürzel "Audioquelle" in der oberen Leiste.

Wählen Sie "AM" oder "DAB" (je nach Ausstattung).

Die äußeren Gegebenheiten (Hügel, Gebäude, Tunnel, Parkhaus, Tiefgarage usw.) können den Empfang behindern, auch im RDS-Modus zur Senderverfolgung. Das Auftreten dieser Empfangsstörungen ist bei der Ausbreitung von Radiowellen normal und bedeutet nicht, dass ein Defekt am Autoradio vorliegt.

Die Frequenz wechseln

Drücken Sie "Audioquelle", um die laufende Anzeige von Audioquellen anzuzeigen.

  Wählen Sie "FM".

Wählen Sie die Registerkarte "Manuell", um nach einem Sender zu suchen.

Drücken Sie die Tasten nacheinander, um eine Suche der nächsthöheren/- niedrigeren Frequenz durchzuführen.

ODER

Drücken Sie die Automatiktasten, um eine Suche der nächsthöheren/- niedrigeren Frequenz durchzuführen.

ODER

Drehen Sie den Knopf unten rechts am Bildschirm, um eine höhere oder niedrigere Frequenz zu finden.

Einen Sender speichern

Wählen Sie einen Sender oder eine Frequenz aus (siehe Rubrik "Die Frequenz wechseln").

Wählen Sie die Registerkarte "Gespeicherte Sender" und drücken Sie dann auf eine der nummerierten Stellen.

RDS aktivieren/deaktivieren

Drücken Sie "Audioquelle", um die laufende Anzeige von Audioquellen anzuzeigen.

  Wählen Sie "FM".

Wählen Sie die Registerkarte "FMRadio konfiguration".

"Regionalen Code ändern" Aktivieren/Deaktivieren.

Ist RDS aktiviert, so kann dank der Frequenzverfolgung ein und derselbe Sender kontinuierlich gehört werden. Unter bestimmten Bedingungen ist die Verfolgung eines RDS-Senders nicht im ganzen Land gewährleistet, da die Radiosender das Gebiet nicht zu 100 % abdecken. Dies liegt an dem Empfangsverlust des Senders während der Fahrt.

DAB-Radio (Digital Audio Broadcasting)

Digitalradio

Das Digitalradio sorgt für einen hochklassigen Empfang und für die Anzeige von zusätzlichen Informationen (Albumcover, ...) über den gerade zu hörenden Radiosender. Wählen Sie "DAB" auf der laufenden Anzeige aus.

Das Programmbündel "Multiplex/Mehrkanal" bietet Ihnen eine Radioauswahl in alphabetischer Reihenfolge.

Drücken Sie "Audioquelle", um die laufende Anzeige von Audioquellen anzuzeigen.

Wählen Sie "DAB".

Wählen Sie die Registerkarte "Konfiguration Radio DAB".

Aktivieren Sie "L-Band".

Wählen Sie die Registerkarte "Sender" und wählen Sie dann einen der empfangenen Sender.

Wählen Sie die Registerkarte "Manuell", um nach einem Sender zu suchen.

Wenn der eingestellte Sender "DAB" nicht zur Verfügung steht, erscheint die Frequenzanzeige "FM" auf dem Bildschirm.

Peugeot 108. Audiosystem

  1. Anzeige des Frequenzbandes "DAB"
  2. Anzeige des Namens und "Radiotext"- Anzeige des aktuellen Senders
  3. "Nächste Multiplex-Auswahl"
  4. Nächster Radiosender
  5. Anzeige des Namens und der Nummer der "Mehrkanal"-Einheit, auch "Multiplex" genannt
  6. Auswahl des Radiosenders
  7. Gespeicherter Sender Kurzes Drücken: Auswahl des gespeicherten Radiosenders.
    Langes Drücken: Speichern eines Radiosenders.
  8. Vorheriger Radiosender
  9. "Vorherige Multiplex-Auswahl".
  10. "Radiokonfiguration DAB"

Suchlauf DAB/FM

Das Digitalradio deckt nicht das gesamte Gebiet ab.

Wird die Empfangsqualität des digitalen Signals zu schlecht, kann mithilfe der Funktion für "AlternativeDAB-Frequenz" durch automatischen Wechsel auf den entsprechenden analogen "FM"-Empfang der Radiosender dennoch weiterhin gehört werden (wenn dieser existiert).

Drücken Sie "Audioquelle", um die laufende Anzeige von Audioquellen anzuzeigen.

Wählen Sie "DAB".

Wählen Sie die Registerkarte "Konfiguration Radio DAB".

Aktivieren Sie "Alternative DAB Frequenz".

Wurde der "Alternative DAB Frequenz"- Suchlauf aktiviert, dauert es einige Sekunden, bis das System auf den analogen "FM"-Radiosender umschaltet; zudem kann sich die Lautstärke manchmal ändern.

Wird die Qualität des digitalen Signals wieder besser, wechselt das System automatisch wieder zu "DAB".

Wenn der eingeschaltete "DAB"-Sender nicht verfügbar ist oder "L-Band" nicht aktiviert wurde, schaltet das Radio stumm, wenn die Empfangssignalqualität zu schlecht wird.

Media

USB-Anschluss

Peugeot 108. Audiosystem

Stecken Sie den USB-Stick in den USB-Anschluss oder schließen Sie das USB-Gerät mit Hilfe eines (nicht mitgelieferten) entsprechenden Kabels an den USB-Anschluss an.

Das System erstellt bei der ersten Verbindung innerhalb weniger Sekunden bis hin zu mehreren Minuten Wiedergabelisten (temporärer Speicher).

Das Löschen von anderen auf dem Speichermedium vorhandenen Dateien als der Audiodateien sowie von Verzeichnissen kann diese Wartezeit verringern.

Die Wiedergabelisten werden bei jedem Ausschalten der Zündung oder Anschließen eines USB-Sticks aktualisiert. Das Audiosystem speichert jedoch diese Listen und wenn diese nicht verändert werden, verkürzt sich die Ladedauer.

AUX-Anschluss (A/V), Audio und Video

Peugeot 108. Audiosystem

Audiogerät

Schließen Sie das mobile Gerät (MP3-Player usw.) mithilfe eines Audiokabels an den Aux- Anschluss an.

Videogerät

Schließen Sie das mobile Gerät mit einem Audio-/ Videokabel an, das für das Abspielen von Dateien geeignet ist, die im PAL- oder NTSC-Standard aufgezeichnet wurden.

Auswahl der Audioquelle

Drücken Sie "Audioquelle", um die laufende Anzeige von Audioquellen anzuzeigen (FM, AM, DAB, USBBluetooth, A/V).

Wählen Sie die "USB"-Quelle aus.

Oder:

Wählen Sie die Aux-Quelle "A/V" aus.

Verwenden Sie dann die Abspieleinstellungen unten auf dem Bildschirm.

Beim nächsten Einschalten der Zündung verwendet das System automatisch wieder die zuletzt verwendete Medienquelle.

Die Taste "MODE" (Audioquelle) der Schalter am Lenkrad ermöglicht den direkten Wechsel zu nachfolgenden Medien, welche verfügbar sind, wenn die Audioquelle aktiviert ist.

Videos ansehen

Aus Sicherheitsgründen und weil es die nachhaltige Aufmerksamkeit des Fahrers erfordert, können Videos nur bei stehendem Fahrzeug und eingeschalteter Zündung angesehen werden. Sobald sich das Fahrzeug bewegt, schaltet sich das Video ab.

Für die Funktion "Miracast" sind ein Smartphone sowie kompatible Apps erforderlich.

Aktivieren Sie die Option "Miracast WiFi" im System.

Aktivieren Sie die Sharing-Funktion für die WiFi-Verbindung am Smartphone.

Es wird empfohlen, bei der Verwendung der Videofunktion "Miracast" die USB-Verbindung zu bevorzugen.

Für die Funktion "Miracast" sind ein Smartphone sowie kompatible Apps erforderlich.

Aktivieren Sie die Option "Miracast WiFi" im System.

Aktivieren Sie die Sharing-Funktion für die WiFi-Verbindung am Smartphone.

Es wird empfohlen, bei der Verwendung der Videofunktion "Miracast" die USB-Verbindung zu bevorzugen.

Drücken Sie auf "Konfiguration".

Wählen Sie "Verbindung" im System aus.

Wählen Sie "Miracast verbinden" aus.

Während des Vorgangs werden mehrere Bildschirmseiten über die Verknüpfung bestimmter Funktionen angezeigt.

Annehmen, um die Verbindung zu starten und zu beenden.

Um das Peripheriegerät zu trennen, drücken Sie auf die Pausentaste, um das Video anzuhalten, und trennen Sie dann das Peripheriegerät vom USB-Anschluss oder dem Aux- Anschluss.

Tipps und Informationen

Das Audiosystem liest Dateien mit den folgenden Dateiformaten: ".wma" vom Typ Ver7 und Ver8 mit einer Bitrate von 48 bis 192 Kbps und Ver9 mit einer Bitrate von 48 bis 320 Kbps.

".aac" mit einer Bitrate von 16 Kbps bis 320 Kbps.

".mp3 - MPEG1" mit einer Bitrate von 32 bis 320 Kbps und ".mp3 - MPEG2" mit einer Bitrate von 8 bis 160 Kbps.

Folgende Abtastfrequenzen werden unterstützt: 11, 22, 44 und 48 KHz.

Verwenden Sie ausschließlich USB-Sticks im Format FAT32 (File Allocation Table).

Um Probleme beim Abspielen oder Anzeigen zu vermeiden, empfiehlt es sich, Dateinamen zu verwenden, die weniger als 20 Zeichen lang sind und in denen keine Sonderzeichen (z. B. " " ?.; ù) vorkommen.

Das System unterstützt mobile USB Mass Storage Player beziehungsweise Apple über die USB-Ports. Das Adapterkabel wird nicht mitgeliefert.

Die Geräteverwaltung erfolgt über die Steuerung der Audioanlage.

Andere Geräte, die bei Anschluss an die Anlage nicht erkannt werden, müssen mithilfe eines Kabels (nicht im Lieferumfang enthalten) über den AUX-Anschluss angeschlossen werden.

Alternativ dazu kann das System Audiodateien über das Bluetooth-System und den USB-Port wiedergeben.

Es wird empfohlen, das USB-Kabel des mobilen Geräts zu verwenden.

Audio-Streaming

Das Streaming ermöglicht das Abspielen der Audiodateien des Telefons über die Lautsprecher des Fahrzeugs.

Schließen Sie das Telefon an: siehe Abschnitt "Telefon" und dann "Bluetooth".

Wählen Sie das Profil "Alle verbinden" oder "Als Audioplayer verbinden".

Wenn die Wiedergabe nicht automatisch erfolgt, kann es erforderlich sein, die Audiowiedergabe vom Telefon aus zu initiieren.

Die Steuerung erfolgt über das Peripheriegerät oder über die Tasten am Autoradio.

Sobald das Telefon im Modus Streaming verbunden ist, wird es als Medienquelle betrachtet.

Es wird empfohlen, den Modus "Wiederholung" am Bluetooth-Gerät zu aktivieren.

Anschluss von Apple-Abspielgeräten

Peugeot 108. Audiosystem

Schließen Sie das Apple-Abspielgerät mit Hilfe eines geeigneten Kabels (nicht im Lieferumfang enthalten) an den USB-Anschluss an.

Die Wiedergabe beginnt automatisch.

Die Steuerung erfolgt über die Bedientasten des Audiosystems.

Die zur Verfügung stehenden Einteilungen sind die des angeschlossenen mobilen Abspielgerätes (Interpreten/Alben/ Musikrichtung/Titel/Playlisten/Hörbücher/ Podcasts).

Standardmäßig wird eine Einteilung nach Interpreten verwendet. Um die verwendete Einteilung zu ändern, gehen Sie die Bildschirmstruktur bis zur ersten Stufe wieder zurück und wählen Sie dann die gewünschte Einteilung (z. B. Playlist) und bestätigen Sie Ihre Auswahl, um die Bildschirmstruktur bis zum gewünschten Titel nach unten abzusteigen.

Es kann sein, dass die Softwareversion des Audiosystems nicht kompatibel mit der Generation Ihres Gerätes der Firma Apple ist.

Telefon

Mit einem Bluetooth-Telefon verbinden

Aus Sicherheitsgründen muss der Fahrer die Verbindung des Bluetooth-Mobiltelefons mit der Freisprecheinrichtung Ihres Audiosystems bei stehendem Fahrzeug vornehmen, da dieser Vorgang seine dauernde Aufmerksamkeit erfordert.

Aktivieren Sie die Bluetooth-Funktion an Ihrem Telefon und vergewissern Sie sich, dass es "für alle sichtbar" ist (Konfiguration des Telefons).

Drücken Sie "Audioquelle", um die laufende Anzeige von Audioquellen anzuzeigen.

Wählen Sie "Bluetooth-Audio" aus.

Wählen Sie "Konfiguration Bluetooth".

Wählen Sie die Registerkarte "Hinzufügen" im System.

Ein Standby-Bildschirm mit Bluetooth -Systemeinstellungen und einer Standard-Bluetooth-PIN wird angezeigt.

Sobald es erkannt wurde, wählen Sie den Namen des Systems auf Ihrem Telefon aus.

Sollte die Kopplung misslingen, wird empfohlen, die Bluetooth-Funktion Ihres Telefons zu deaktivieren und dann wieder zu aktivieren.

Geben Sie die PIN am Telefon ein und bestätigen Sie dann die Verbindung (je nach Telefon).

Das System zeigt die im Gerät einzusetzenden Dienste an: "Telefon" und "Audioplayer".

Das System schlägt vor, das Telefon zu verbinden:

  • als "Alle verbinden",
  • als "Als Telefon verbinden" (Freisprecheinrichtung, nur Telefon),
  • als "Als Audioplayer verbinden" (Streaming: kabellose Wiedergabe von Audiodateien des Telefons).

Wählen Sie "Telefon", um die Verbindungsauswahl zu ändern.

Wählen Sie die Registerkarte "Konfiguration Telefon/Meldungen".

Wählen Sie "Telefon verbinden".

Wählen Sie das Telefon aus der Liste aus.

Treffen Sie eine Auswahl.

Drücken Sie auf "OK" zur Bestätigung.

In der Bluetooth-Konfiguration kann eine Verbindung mit zwei Geräten im Telefonmodus gleichzeitig hergestellt werden.

Es ist ebenfalls möglich, im Audio- Modus eine Verbindung mit mehreren Peripheriegeräten herzustellen, wobei nur ein Gerät zum Abspielen verwendet werden kann.

Die verfügbaren Dienste sind abhängig vom Netz, der SIM-Karte und der Kompatibilität der verwendeten Bluetooth-Geräte.

Überprüfen Sie im Handbuch Ihres Telefons und bei Ihrem Anbieter, auf welche Dienste Sie Zugriff haben.

Folgende Profile sind mit dem System kompatibel: HFP, OPP, PBAP, A2DP, AVRCP, MAP.

Automatische Wiederverbindung

Bei Einschalten der Zündung wird das beim letzten Ausschalten der Zündung verbundene Telefon automatisch erneut verbunden, wenn diese Art der Verbindung bei der Kopplung aktiviert wurde (siehe vorherige Seiten).

Die Verbindung wird durch die Anzeige einer Meldung sowie den Namen des Telefons bestätigt.

Verwaltung der verbundenen Telefone

Diese Funktion ermöglicht ein Gerät anzuschließen oder zu trennen sowie eine vorhandene Koppelung zu löschen.

Drücken Sie auf "Telefon".

Wählen Sie "Konfiguration Telefon/ Meldungen".

Wählen Sie "Bluetooth-Telefon anschließen", um eine Liste der gekoppelten Peripheriegeräte anzuzeigen.

Wählen Sie "Trennen" aus und wählen Sie dann das Peripheriegerät in der Liste und bestätigen Sie.

Anruf empfangen

Ein eingehender Anruf wird durch ein Ruftonsignal und eine Meldung in einem überlagerten Fenster am Bildschirm angezeigt.

Drücken Sie kurz auf diese Taste am Lenkradschalter, um den eingehenden Anruf anzunehmen.

Drücken Sie kurz auf diese Taste am Lenkradschalter, um den eingehenden Anruf abzuweisen oder das Gespräch zu beenden.

Anrufen

Eine neue Nummer wählen

Von einer Nutzung des Mobiltelefons während der Fahrt wird strengstens abgeraten. Es wird empfohlen, das Fahrzeug sicher abzustellen oder vorzugsweise die Bedientasten am Lenkrad zu verwenden.

Drücken Sie auf "Telefon".

Drücken Sie Registerkarte der Tastatur.

  Geben Sie die Telefonnummer über die Tastatur ein und drücken Sie dann auf die Telefontaste, um den Anruf zu tätigen.

Eine Nummer aus der Kontaktliste anrufen

Drücken Sie auf "Telefon".

Oder:

Drücken Sie diese Taste am Lenkrad, um die Kontaktliste aufzurufen.

Wählen Sie die Registerkarte "Kontakte".

Wählen Sie den Kontakt in der angebotenen Liste aus, um den Anruf zu tätigen.

Um die vollständige Liste des Verzeichnisses zu erhalten, greift das System je nach Kompatibilität über Bluetooth auf das Verzeichnis des Smartphones zu.

Eine einfache Verbindung über den USB-Anschluss beschränkt die Anzahl der Verzeichniseinträge.

Anrufen einer Rufnummer aus der Liste mit den zuletzt gewählten Nummern

Drücken Sie auf "Telefon".

ODER

Drücken Sie auf diese Taste am Lenkrad, um in die Kontaktliste überzugehen, erneut drücken, um durch die Anrufliste zu blättern.

Wählen Sie "Anrufliste".

Wählen Sie den Kontakt aus der angebotenen Liste aus, um den Anruf zu tätigen.

Verwaltung der Kontakte/ Einträge

Drücken Sie auf "Telefon".

Wählen Sie "Konfiguration Telefon/ Meldungen".

Wählen Sie "Kontakte/Anrufliste konfigurieren".

Wählen Sie aus:

  • "Automatischer Transfer", um die Kontakte von Ihrem Smartphone oder Telefon automatisch zu transferieren.
  • "Telefonkontakte aktualisieren", um die Liste der Kontakte zu aktualisieren.
  • "Kontakte sortieren nach", um Ihre Kontakte wurden nach Vornamen oder Nachnamen zu sortieren.
  • "Favoriten hinzufügen", um Favoriten zu der Systemliste hinzuzufügen.
  • "Favoriten entfernen", um Favoriten aus der Systemliste zu entfernen.

Klingelton

Drücken Sie auf "Telefon".

Wählen Sie "Konfiguration Telefon/ Meldungen".

Wählen Sie "Konfiguration Ton", um eine Liste der gespeicherten Tonquellen anzuzeigen.

Sie können die Melodie und die Lautstärke des abgespielten Klingeltons auswählen.

Verwaltung der Mitteilungen

Drücken Sie auf "Telefon".

Drücken Sie auf den Umschlag auf der oberen Leiste, um die Liste der Nachrichten anzuzeigen.

Wählen Sie gewünschte Nachricht aus, um sie zu lesen.

Wählen Sie "Vorherige" oder "Nächste" aus, um sich auf der Liste rückwärts bzw. vorwärts zu bewegen.

Drücken sie die Telefontaste, um den Kontakt anzurufen.

Wählen Sie "SMS" aus, um die Nachrichten zu lesen und zu senden oder um sie zu bearbeiten.

Drücken Sie auf "Standard", um die zu ändernden Nachrichten aufzurufen.

Drücken Sie diese Taste, um den Text der SMS zu bearbeiten, und bestätigen Sie dann mit "OK".

Bei Empfang einer Nachricht (mit angeschlossenem Smartphone) erscheint auf dem Bildschirm ein Fenster, auf dem Sie "Lesen" oder "Ignorieren" auswählen oder durch Drücken der Telefontaste den Kontakt anrufen können.

Der Zugriff auf "Nachrichten" ist abhängig von der Kompatibilität des Smartphones und des installierten Systems.

Je nach verwendetem Smartphone kann der Zugriff auf Ihre Nachrichten lange dauern.

Die verfügbaren Dienste sind abhängig vom Netz, der SIM-Karte und der Kompatibilität der verwendeten Bluetooth-Geräte.

Bitte überprüfen Sie auf der Anleitung Ihres Smartphones und bei Ihrem Betreiber die Dienste, zu denen Sie Zugang haben.

Bei Apple-Playern müssen Sie die Option "Benachrichtigungen" aktivieren, um die Nachrichten im System anzuzeigen.

Drücken Sie auf die "Einstellungen"-App und dann auf "Bluetooth".

Drücken Sie anschließend auf der Liste Ihrer Anschlüsse auf die Taste "Informationen", die dem Namen Ihres Fahrzeugsystems entspricht, und aktivieren Sie dann "Benachrichtigungen".

Verwaltung der E-Mails

Drücken Sie auf "Telefon".

Drücken Sie auf den Umschlag auf der oberen Leiste, um die Liste der E-Mails anzuzeigen.

Wählen Sie gewünschte E-Mail aus, um sie zu lesen.

Wählen Sie "Vorherige" oder "Nächste" aus, um sich auf der Liste rückwärts bzw. vorwärts zu bewegen.

Wählen Sie "SMS" aus, um die Nachrichten zu lesen und zu senden oder um sie zu bearbeiten.

Drücken Sie auf "Standard", um die zu ändernden Nachrichten aufzurufen.

Drücken Sie diese Taste, um den Text der SMS zu bearbeiten, und bestätigen Sie mit "OK".

Bei Empfang einer E-Mail (mit angeschlossenem Smartphone) erscheint auf dem Bildschirm ein Fenster, auf dem Sie "Lesen" oder "Ignorieren" auswählen können.

Der Zugriff auf "Email" ist abhängig von der Kompatibilität des Smartphones und des installierten Systems.

Je nach verwendetem Smartphone kann der Zugriff auf Ihre E-Mails lange dauern.

Konfiguration

Systemaktualisierung

Zum Aktualisieren des Systems können Sie wie folgt vorgehen: Laden Sie die Aktualisierungen des Systems von der Website des Herstellers herunter.

Dort finden Sie:

  • Eine Aktualisierung speziell für das System mit DAB-Radio (Digital Audio Broadcasting).
  • Eine Aktualisierung speziell für das System ohne DAB-Radio (Digital Audio Broadcasting).

Führen Sie die folgenden drei Schritte aus, um eine Aktualisierung des Systems zu installieren:

  • Bereiten Sie einen USB-Stick vor.
  • Laden Sie die neue Aktualisierung herunter.
  • Installieren Sie die neue Aktualisierung.

Einen USB-Stick vorbereiten

Verwenden Sie einen USB-Stick und kein Massenspeichergerät (Telefon oder Media- Player).

Um das System zu schützen, verwenden Sie keinen USB-Verteiler.

Um das System zu aktualisieren, benötigen Sie einen USB-Stick, das folgende Anforderungen erfüllt:

  • Der USB-Stick muss leer sein.
  • Der USB-Stick muss 8 GB freien Speicherplatz haben.
  • Verwenden Sie ausschließlich USB-Sticks im Format FAT32 (File Allocation Table).
  • Verriegeln Sie den USB-Stick nicht, und stellen Sie sicher, dass er Dateien speichern kann.

Nun können Sie eine Aktualisierung auf Ihren USB-Stick herunterladen.

Eine Aktualisierung herunterladen

  • Laden Sie die gewünschte Aktualisierung herunter.
  • Wählen Sie die gewünschte Aktualisierung aus und kopieren Sie sie auf Ihren USB-Stick.

Installieren der Aktualisierung

Herunterladen und Aktualisieren müssen bei laufendem Motor, stehendem Fahrzeug und angezogener Feststellbremse durchgeführt werden.

Stecken Sie einen USB-Stick in den USB-Anschluss.

Drücken Sie auf "Konfiguration".

Drücken Sie auf "Allgemein".

Drücken Sie auf "Software-Aktualisierung".

Drücken Sie auf "Aktualisieren".

Es wird eine Seite mit der alten und der neuen Softwareversion zu Ihrer Information angezeigt.

Drücken Sie auf "Software aktualisieren".

Ziehen Sie den USB-Stick nicht ab und schalten Sie das System nicht aus, bis die Aktualisierung abgeschlossen ist. Wenn die Aktualisierung unterbrochen wird, beginnen Sie es von vorn.

Wenn die Aktualisierung beendet ist, erfolgt automatisch ein Systemneustart.

Benutzerdefinition des Bildes der Startseite

Es empfiehlt sich, die Dateinamen auf weniger als 32 Zeichen zu beschränken und keine Sonderzeichen (z.B.: " ?; ù) zu vermeiden, um Probleme bei der Wiedergabe oder Anzeige zu vermeiden.

Verwenden Sie einen USB-Stick und kein Massenspeichergerät (Telefon oder Media- Player).

Um das System zu schützen, verwenden Sie keinen USB-Verteiler.

Um das System zu aktualisieren, benötigen Sie einen USB-Stick, das folgende Anforderungen erfüllt:

  • Der USB-Stick muss leer sein.
  • Verwenden Sie ausschließlich USB-Sticks im Format FAT32 (File Allocation Table).
  • Verriegeln Sie den USB-Stick nicht, und stellen Sie sicher, dass er Dateien speichern kann.

Erstellen Sie auf dem USB-Stick einen Ordner mit dem Namen "Startupimage" (mit einem großen "S").

Kopieren Sie die Fotos in den Ordner "Startupimage".

Stecken Sie einen USB-Stick in den USBAnschluss.

Drücken Sie auf "Konfiguration".

  Drücken Sie auf "Allgemein".

Vergewissern Sie sich, dass die Option "Animation" aktiviert ist.

Drücken Sie auf "Startbild benutzerdefinieren".

Es wird eine Seite mit einem Menü angezeigt, zu dem Vorschaubilder hinzugefügt werden.

Drücken Sie auf "Übertragen" und akzeptieren Sie anschließend das Überschreiben der aktuellen Bilder, da das System das Hinzufügen zu den alten Bildern nicht gestattet.

Ziehen Sie den USB-Stick nicht ab und schalten Sie das System nicht aus, bis das Kopieren abgeschlossen ist. Wenn das Kopieren unterbrochen wird, beginnen Sie es von vorn.

Das Bild erscheint nicht im Vollbildmodus.

Das System kehrt zur Präsentations-Menüseite mit den hinzugefügten Vorschaubildern zurück.

Wählen Sie ein Bild aus und klicken Sie auf "OK".

Um es mit zu beachten, schalten Sie das System aus und wieder ein.

Navigation

Navigationssystem auf 7 Zoll- Touchscreen

Dieses als Option erhältliche eingebettete Navigationsmodul ist ein Offline-Gerät.

Wenn dieses Navigationsmodul installiert ist, werden CarPlay- und Android Auto-Modus im System deaktiviert.

Die Verbindung über MirrorLinkTM bleibt funktionsfähig.

Peugeot 108. Audiosystem

Auswahl eines Profils

Neuer Zielort

  Drücken Sie "NAVI".

Wählen Sie "Navigation" aus.

  Wählen Sie "Gehe zu" aus.

Wählen Sie "Adresse oder Postleitzahl" aus.

Stellen Sie mit der virtuellen Tastatur die Parameter für "Land" ein, gefolgt von "Stadt" oder "Postleitzahl".

Peugeot 108. Audiosystem

Geben Sie die "Straße" und dann die "Hausnummer" ein.

Drücken Sie auf "OK" zur Bestätigung.

Peugeot 108. Audiosystem

  Wenn die korrekte Adresse angegeben ist, drücken Sie auf "OK" zum Bestätigen.

Wählen Sie im Kontextmenü "Gehe zu" aus.

Wählen Sie Ihre Route aus der angebotenen Liste aus.

Peugeot 108. Audiosystem

Drücken Sie auf "OK", um die Zielführung zu starten.

Zu einem der letzten Zielorte

Drücken Sie "NAVI".

  Wählen Sie "Navigation" aus.

Wählen Sie "Gehe zu" aus.

Wählen Sie "Auswahlliste" aus.

Blättern Sie mit den Pfeilen durch die Liste und wählen Sie die gewünschte Adresse aus.

Peugeot 108. Audiosystem

Zu den Sonderzielen (POI)

Die Sonderziele (POI) sind in verschiedene Kategorien unterteilt.

Drücken Sie "NAVI".

Wählen Sie "Navigation" aus.

Wählen Sie "Gehe zu" aus.

Wählen Sie "POI" aus.

Wählen Sie die Suchfunktion und wählen Sie POI in der Liste der Kategorien:

  "In der Nähe"

oder

"Stadt in der Nähe"

oder

"Ziel in der Nähe"

oder

Geben Sie mit der Option "Suche nach Namen" einen Namen auf der virtuellen Tastatur ein.

Drücken Sie auf "OK" zur Bestätigung.

Zu einem Punkt auf der Karte

Drücken Sie "NAVI".

Wählen Sie "Navigation" aus.

Wählen Sie "Gehe zu" aus.

Wählen Sie "Auswahl auf der Karte".

Erkunden Sie die Karte, indem Sie Ihren Finger darüber gleiten lassen.

Tippen Sie auf den gewünschten Punkt, um den Cursor zu platzieren.

Peugeot 108. Audiosystem

Drücken Sie auf die Taste "Gehe zu" auf der linken Seite der Karte.

Wählen Sie Ihre Route aus der angebotenen Liste aus.

Peugeot 108. Audiosystem

Drücken Sie auf "OK", um die Zielführung zu starten.

Zielführungskriterien

Drücken Sie "NAVI".

Wählen Sie "Navigation" aus.

Wählen Sie "Gehe zu" aus.

  Drücken Sie auf die Sekundärseite.

Wählen Sie "Koordinaten" aus.

Tippen Sie das Feld (Grad, Minuten, Sekunden) an, um es zu ändern und geben Sie die Werte auf der virtuellen Tastatur ein.

Peugeot 108. Audiosystem

Drücken Sie auf "OK" zur Bestätigung.

Lautstärke der Zielführungsanweisungen

Bei Aktivierung des Navigationsmodus oder der Apps ist die Lautstärke der Zielführungsanweisungen unabhängig von der Lautstärke der anderen System-Apps.

Drücken Sie "NAVI".

Wählen Sie "Navigation" aus.

Wenn eine Karte auf dem Bildschirm angezeigt wird, drehen Sie am Lautstärkeregler. Es erscheint oben eine Leiste mit zwei Schiebereglern.

Der untere Schieberegler entspricht der Lautstärke der Zielführungsanweisungen.

Sie können die Lautstärke der Zielführungsanweisungen mit den "Plus"- und "Minus"-Tasten erhöhen bzw. verringern.

Häufig gestellte Fragen

Telefon, Bluetooth

Peugeot 108. Audiosystem

USB, tragbares Gerät

Peugeot 108. Audiosystem

Radio

Peugeot 108. Audiosystem

Einstellungen, Konfiguration

Peugeot 108. Audiosystem

 

    LESEN SIE MEHR:

     Peugeot 108 > Radio

    Inhalt Glossar für Audiosystem Erste Schritte Bedienelemente am Lenkrad Radio Radio DAB (Digital Audio Broadcasting) Medien Telefon Bluetooth Einstellungen Häufig gestellte Fragen

     Peugeot 108 > Suzuki Ignis

     Mercedes A-Klasse > 4MATIC

    Hinweis Schleppen Sie das Fahrzeug nie mit einer angehobenen Achse ab. Dies kann das Hinterachsgetriebe beschädigen. Derartige Schäden sind nicht durch die Mercedes-Benz Sachmängelhaftung abgedeckt. Alle Räder müssen entweder am Boden oder vollständig angehoben sein. Beachten Sie die Anweisungen zum Abschleppen des Fahrzeugs mit vollständigem Bodenkontakt aller Räder.

    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2022 www.ainfode.com 0.0165