Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Suzuki Ignis > Starten des Motors

Betrieb des Fahrzeugs / Starten des Motors

Starten des Motors (Fahrzeug ohne schlüsselloses Startsystem)

Vor dem Starten des Motors

Suzuki Ignis. Starten des Motors

1) Prüfen Sie, dass die Handbremse fest angezogen ist.

2) Schaltgetriebe - Treten Sie das Kupplungspedal ganz durch und schalten Sie in "N". Während des Anlassvorgangs das Kupplungspedal getreten lassen.

CVT - Achten Sie darauf, dass sich der Schalthebel in Stellung "P" befindet. (Um den Motor während der Fahrt neu zu starten, schalten Sie in "N".) Schaltautomatik - In "N" schalten und das Bremspedal treten. Während des Anlassvorgangs das Bremspedal getreten lassen.

ZUR BEACHTUNG:

  • Fahrzeuge mit CVT haben eine Anlassersperre, die ein Starten des Motors verhindert, solange sich der Schalthebel des Getriebes in einer der Fahrpositionen befindet.
  • Wenn sich der Motor bei Fahrzeugen mit Schaltautomatik nicht starten lässt, stellen Sie sicher, dass der Schalthebel auf "N" steht, bevor Sie den Motor neu starten.

WARNUNG Prüfen Sie, dass die Handbremse ganz angezogen ist und sich der Schalthebel in Leerlaufstellung (bzw. bei Fahrzeugen mit CVT auf Parken) befindet, bevor Sie versuchen, den Motor zu starten.

Kalt- und Warmstart

Lassen Sie den Motor durch Drehen des Zündschlüssels auf "START" an, ohne das Gaspedal zu betätigen. Lassen Sie den Zündschlüssel los, sobald der Motor anspringt.

HINWEIS

  • Lassen Sie den Zündschlüssel nach dem Anlassen des Motors sofort los, da der Anlasser sonst beschädigt werden könnte.
  • Betätigen Sie den Anlasser nicht länger als 12 Sekunden. Falls der Motor beim ersten Mal nicht gleich anspringt, warten Sie 15 Sekunden und versuchen es dann erneut.

Falls der Motor nach 12 Sekunden nicht anspringt, warten Sie ca. 15 Sekunden und treten das Gaspedal etwa 1/3 des Wegs durch. Nun versuchen Sie, den Motor durch Drehen des Zündschlüssels anzulassen.

Lassen Sie den Schlüssel und das Gaspedal los, sobald der Motor anspringt.

Falls der Motor noch immer nicht anspringt, treten Sie das Gaspedal ganz durch und betätigen gleichzeitig den Anlasser. Damit sollte ein überfluteter Motor wieder frei werden.

Starten des Motors (Fahrzeug mit schlüssellosem Startsystem)

Vor dem Starten des Motors

Suzuki Ignis. Vor dem Starten des Motors

1) Prüfen Sie, dass die Handbremse fest angezogen ist.

2) Schaltgetriebe - In "N" schalten und das Kupplungspedal ganz durchtreten.

Treten Sie die Kupplung und das Bremspedal ganz durch.

CVT - Achten Sie darauf, dass sich der Schalthebel in Stellung "P" befindet.

Halten Sie das Bremspedal ganz durchgetreten.

Schaltautomatik - In "N" schalten und das Bremspedal treten. Während des Anlassvorgangs das Bremspedal getreten lassen.

Suzuki Ignis. Starten des Motors

3) Die Meldung "STARTSCHALTER DRÜ- CKEN" erscheint auf dem Informationsdisplay im Kombiinstrument. Drücken Sie den Motorschalter (1). Wenn der Motor angesprungen ist, stoppt der Anlassermotor automatisch.

WARNUNG Prüfen Sie, dass die Handbremse ganz angezogen ist und sich der Schalthebel in Leerlaufstellung (bzw. bei Fahrzeugen mit CVT auf Parken) befindet, bevor Sie versuchen, den Motor zu starten.

HINWEIS

  • Das Gaspedal während des Anlassvorgangs nicht treten.
  • Reagiert der Motor nicht, wenn Sie versuchen, ihn mit dem Motorschalter zu starten, bzw. durchläuft der Motorschalter wiederholt die Modi LOCK (OFF) - ACC - ON, ist vielleicht die Bleibatterie entladen. Prüfen Sie vor einem erneuten Versuch die Spannung der Bleibatterie.

ZUR BEACHTUNG:

  • Um den Motor zu starten, muss der Motorschalter nicht gedrückt bleiben.
  • Der Motor eines Fahrzeugs mit Schaltgetriebe springt nur dann an, wenn das Kupplungspedal durchgetreten wird.
  • Fahrzeuge mit CVT haben eine Anlassersperre, die ein Starten des Motors verhindert, solange sich der Schalthebel des Getriebes in einer der Fahrpositionen befindet.
  • Wenn sich der Motor bei Fahrzeugen mit Schaltautomatik nicht starten lässt, stellen Sie sicher, dass der Schalthebel auf "N" steht, bevor Sie den Motor neu starten.
  • Während des Anlassens des Motors werden Sie durch Meldungen auf dem Informationsdisplay unterstützt. Einzelheiten siehe "Informationsdisplay" im Abschnitt VOR DER FAHRT.
  • Um das Anlassen des Motors zu erleichtern, schalten Sie Verbraucher wie Scheinwerfer oder Klimaanlage aus.
  • Auch wenn der Motor nicht anspringt, stoppt der Anlassermotor nach kurzer Zeit automatisch. Nachdem der Anlassermotor abgeschaltet hat oder falls ein Problem im System vorliegt, dreht der Anlassermotor nur, wenn der Motorschalter gedrückt wird.

Motor abstellen

  • Nachdem das Fahrzeug vollständig zum Stillstand gekommen ist, stellen Sie den Motor durch Drücken des Motorschalters ab.
  • In Notfällen können Sie den Motor abstellen, indem Sie bei fahrendem Fahrzeug den Motorschalter schnell mehr als 3 Mal drücken oder mindestens 2 Sekunden halten.

ZUR BEACHTUNG: Schalten Sie den Motor des sich bewegenden Fahrzeugs nur in Notfällen ab.

Bei abgeschaltetem Motor erfordern Lenkung und Bremse einen größeren Kraftaufwand.

Siehe "Bremsen" in diesem Abschnitt.

HINWEIS Wenn Sie den Motor während der Fahrt abstellen, kann das CVT beschädigt werden.

Vermeiden Sie, den Motor während der Fahrt abzustellen.

  • Wenn der Motor eine Zeitlang abgeschaltet bleibt, nachdem er unerwartet gestoppt oder vor dem Abschalten schnell gefahren wurde, ist möglicherweise ein Klickgeräusch aus dem Motorraum zu hören. Dies ist keine Störung.

    Lassen Sie den Motor immer im Leerlauf laufen, bevor Sie ihn abstellen.

Kalt- und Warmstart

Lassen Sie den Motor an, ohne das Gaspedal zu betätigen, indem Sie den Motorschalter drücken, um den Anlassvorgang zu starten.

HINWEIS Betätigen Sie den Anlasser nicht länger als 12 Sekunden.

Falls der Motor beim ersten Mal nicht gleich anspringt, warten Sie 15 Sekunden und versuchen es dann erneut.

Nachdem der Motorschalter gedrückt wurde, um den Anlassvorgang zu starten, dreht der Anlasser den Motor ungefähr 12 Sekunden lang, bevor der Motor anspringen kann. Wenn der Motor beim ersten Versuch nicht anspringt, warten Sie ca. 15 Sekunden, und versuchen Sie es anschließend erneut, indem Sie den Motorschalter gedrückt halten und das Gaspedal 1/3 des Weges durchtreten. Lassen Sie das Gaspedal los, sobald der Motor anspringt.

Falls der Motor noch immer nicht anspringt, treten Sie das Gaspedal ganz durch und betätigen gleichzeitig den Anlasser. Damit sollte ein überfluteter Motor wieder frei werden.

Wenn es mit dieser Methode nicht gelingt, wenden Sie sich an Ihren SUZUKI-Händler.

Wenn die Hauptwarnleuchte blinkt und der Motor nicht gestartet werden kann

Die Fernbedienung Ihres schlüssellosen Startsystems wird nicht als im "Innen-Funktionsbereich" befindlich erkannt. Versuchen Sie es erneut, nachdem Sie überprüft haben, dass Sie die Fernbedienung bei sich tragen. Wenn der Motor immer noch nicht anspringt, kann die Batterie der Fernbedienung entladen sein. Zum Starten des Motors verwenden Sie folgende Methode:

Suzuki Ignis. Starten des Motors

1) Prüfen Sie, dass die Handbremse fest angezogen ist.

2) Schaltgetriebe - In "N" schalten und das Kupplungspedal ganz durchtreten. Treten Sie die Kupplung und das Bremspedal ganz durch.

CVT - Achten Sie darauf, dass sich der Schalthebel in Stellung "P" befindet. Halten Sie das Bremspedal ganz durchgetreten.

Schaltautomatik - In "N" schalten und das Bremspedal ganz durchtreten. Halten Sie das Bremspedal ganz durchgetreten.

3) Die Meldung "STARTSCHALTER DRÜ- CKEN" erscheint auf dem Informationsdisplay im Kombiinstrument. Drücken Sie den Motorschalter (1).

4) Die Hauptwarnleuchte im Kombiinstrument blinkt nach etwa 10 Sekunden.

Berühren Sie den Motorschalter etwa 2 Sekunden lang mit der Verriegelungstaste der Fernbedienung (2).

ZUR BEACHTUNG:

  • Wenn Sie nach mehreren Versuchen mit oben genannter Methode den Motor immer noch nicht starten können, hat das Problem eine andere Ursache, z. B. eine schwache Leistung der Bleibatterie. Wenden Sie sich an Ihren SUZUKI-Händler.
  • Die Warnleuchte Wegfahrsperre/schlüsselloses Startsystem leuchtet ungefähr 5 Sekunden lang auf, während die Hauptwarnleuchte blinkt. Zusätzlich wird auf dem Informationsdisplay in dieser Zeit eine bestimmte Meldung angezeigt.

    Einzelheiten siehe "Informationsdisplay" im Abschnitt VOR DER FAHRT.

  • Sie können das System so einstellen, dass der Innenraumsummer einmal ertönt, wenn sich die "Fernbedienung außerhalb des Erfassungsbereichs" befindet. Bitte wenden Sie sich für diese Einstellung an einen SUZUKI-Vertragshändler.
  • Wenn die Batterie der Fernbedienung fast vollständig entladen ist, erscheint die entsprechende Meldung im Informationsdisplay, wenn Sie den Motorschalter drücken, um die Zündung einzuschalten.

    Siehe hierzu "Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem/Sender für das schlüssellose Zugangssystem" im Abschnitt VOR DER FAHRT.

Wechsel Zündmodus auf Betriebszustand AUS

CVT - Aus Sicherheitsgründen lässt sich die Zündung ohne Drücken der Knopftaste nur dann wieder auszuschalten, wenn sich der Schalthebel in Position "P" befindet.

ZUR BEACHTUNG: Bei Modellen mit CVT kann die Zündung nicht ausgeschaltet werden, wenn sich der Schalthebel in einer anderen Position als "P" befindet.

Bestimmte Probleme wie ein Defekt im Motorsystem können verhindern, dass der Motorschalter in den Modus LOCK (OFF) zurückkehren kann. Lassen Sie in diesem Fall Ihr Fahrzeug von einem SUZUKI-Vertragshändler überprüfen. Vorher tun Sie Folgendes:

  • Schließen Sie die Türen mit dem Schlüssel ab, um Diebstahl zu vermeiden. (Die Anforderungsschalter und Fernbedienung des schlüssellosen Startsystems können nicht zum Verschließen verwendet werden.)
  • Um eine Entladung zu verhindern, trennen Sie das Massekabel von der Bleibatterie.

Warnsignal Modus LOCK (OFF)

Wenn die Fahrertür geöffnet wird, ohne dass die Zündung durch Drücken des Motorschalters wieder ausgeschaltet wird, ertönt ein Warnsummer.

  • Wenn Sie die Fahrertür öffnen, nachdem der Motorschalter gedrückt wurde, um die Zündung auf Zubehör zu wechseln, ertönt der Summer im Innenraum zeitweise.
  • Der Summer wird ausgeschaltet, wenn Sie den Motorschalter zweimal drücken und dadurch die Zündung wieder auszuschalten.

ZUR BEACHTUNG: Wenn Sie das Fahrzeug verlassen, vergewissern Sie sich, dass Sie mit dem Motorschalter die Zündung ausgeschaltet haben und verriegeln Sie dann die Türen. Wenn die Zündung nicht wieder ausgeschaltet wird, können Sie die Türen nicht mit dem Anforderungsschalter oder der Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem verriegeln.

Warnsummer Lenkradschloss

Wenn das Lenkradschloss aufgrund eines Fehlers im System nicht einrastet, wenn die Zündung durch Drücken des Motorschalters ausgeschaltet wird und anschließend eine Tür (einschließlich der Heckklappe) geöffnet oder geschlossen wird, warnt Sie der Innensummer über diesen Zustand mit wiederholten kurzen Pieptönen.

In diesem Fall lassen Sie das Fahrzeug von einem SUZUKI-Vertragshändler überprüfen.

    LESEN SIE MEHR:

     Suzuki Ignis > Schlüsselloses Startsystem (falls vorhanden)

    Vorausgesetzt, die Fernbedienung für das schlüssellose Startsystem befindet sich im Innen-Funktionsbereich (Erläuterungen hierzu finden Sie in diesem Abschnitt), können Sie den Motorschalter zum Starten des Motors und zur Auswahl eines Betriebszustands der Zündung (Zubehör oder EIN) benutzen. Zusätzlich können die folgenden Funktionen genutzt werden: Schlüsselloses Zugangssystem. Siehe hierzu "Fernbedienung des schlüssellosen Startsystems/Sender des schlüssellosen Zugangssystems" im Abschnitt VOR DER FAHRT. Verriegeln und Entriegeln von Türen (einschließlich der Heckklappe) mittels Anforderungsschalter.

     Suzuki Ignis > Handhabung des Getriebes

    Schaltgetriebe

     Opel Adam > Heckscheibenheizung

    Wird durch Drücken der Taste  einbzw. ausgeschaltet. Die Heizung ist bei laufendem Motor aktiv und wird nach kurzer Zeit automatisch abgeschaltet.

    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.ainfode.com 0.0185