Mittelklassewagen  Betriebsanleitungen

Mercedes A-Klasse > Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines ISOFIX-Kinder-Rückhaltesystems

Sicherheit / Kinder im Fahrzeug / Geeignete Positionierung des Kinder-Rückhaltesystems / Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines ISOFIX-Kinder-Rückhaltesystems

Wenn Sie eine Babyschale der Gruppe 0 oder 0+ oder ein rückwärtsgerichtetes Kinder-Rückhaltesystem der Gruppe I auf einem Fondsitzplatz verwenden, müssen Sie den Fahrer- oder Beifahrersitz so einstellen, dass er das Kinder-Rückhaltesystem nicht berührt.

Wenn Sie ein vorwärtsgerichtetes Kinder-Rückhaltesystem der Gruppe I verwenden, müssen Sie, wenn möglich, die Kopfstütze des entsprechenden Sitzplatzes ausbauen . Die Lehne des Kinder-Rückhaltesystems muss möglichst flächig an der Sitzlehne des Fahrzeugsitzes anliegen

Sicherstellen, dass die Füße des Kinds den Vordersitz nicht berühren. Wenn notwendig, den Vordersitz etwas nach vorn verstellen.

Bei bestimmten Kinder-Rückhaltesystemen der Gewichtsgruppe II oder III kann es sein, dass der Nutzungsbereich eingeschränkt ist. Durch einen möglichen Kontakt mit dem Dach kann es sein, dass die maximale Größeneinstellung des Kinder-Rückhaltesystems nicht möglich ist.

Beachten Sie stets auch die Hinweise unter "Kinder-Rückhaltesystem"  sowie die Montageanleitung des Herstellers des Kinder-Rückhaltesystems.

Wenn Sie das Kinder-Rückhaltesystem ausbauen, müssen Sie umgehend die Kopfstütze wieder einbauen  . Alle Fahrzeuginsassen müssen die Kopfstütze vor der Fahrt richtig einstellen.

Legende zur Tabelle:
X ISOFIX-Position, die für ISOFIX-Kinder-Rückhaltesysteme in dieser Gewichtsgruppe und/oder Größenklasse nicht geeignet ist.
IUF Geeignet für nach vorn gerichtete ISOFIX-Kinder-Rückhaltesysteme der Kategorie "Universal", die zur Verwendung in dieser Gewichtsgruppe genehmigt sind.
IL Geeignet für ISOFIX-Kinder-Rückhaltesysteme gemäß Empfehlung, siehe Tabelle "Empfohlene Kinder-Rückhaltesysteme

Eine Empfehlung für ein geeignetes ISOFIX-Kinder-Rückhaltesystem erhalten Sie auch vom Hersteller. Hierzu müssen Ihr Fahrzeug und der Sitzplatz in der Fahrzeugtypenliste des Herstellers des Kinder-Rückhaltesystems aufgeführt sein. Für weitere Informationen wenden Sie sich an den Hersteller des Kinder-Rückhaltesystems oder besuchen dessen Internetseite.

Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines ISOFIX-Kinder-Rückhaltesystems


Das Kinder-Rückhaltesystem darf nicht am Dach anstoßen oder durch die Kopfstütze belastet werden. Passen Sie dazu die Einstellung der Kopfstütze entsprechend an. Beachten Sie auch die Montageanleitung des Herstellers des Kinder-Rückhaltesystems.

Fahrzeuge mit Style- oder Urban-Paket oder 4-Wege- oder 6-Wege-Vordersitz: Stellen Sie den Vordersitz in die oberste Stellung.

Fahrzeuge mit 2-Wege-Vordersitz: Stellen Sie den Vordersitz in die vorderste Stellung.

    LESEN SIE MEHR:

     Mercedes A-Klasse > Eignung der Sitzplätze zur Befestigung eines gegurteten Kinder-Rückhaltesystems

    Wenn Sie eine Babyschale der Gruppe 0 oder 0+ oder ein rückwärtsgerichtetes Kinder-Rückhaltesystem der Gruppe I auf einem Fondsitzplatz verwenden, müssen Sie den Fahrer- oder Beifahrersitz so einstellen, dass er das Kinder-Rückhaltesystem nicht berührt.

     Mercedes A-Klasse > Empfohlene Kinder-Rückhaltesysteme

    Allgemeine Hinweise Beachten Sie stets auch die Hinweise zu "Kinder-Rückhaltesystemen auf dem Beifahrersitz" und zu "Geeignete Positionierung des Kinder-Rückhaltesystems

     Mercedes A-Klasse > Standlicht

    Hinweis Bei starker Batterieentladung wird das Stand- oder Parklicht zu Gunsten des nächsten Motorstarts automatisch abgeschaltet. Stellen Sie Ihr Fahrzeug entsprechend den gesetzlichen Regelungen immer sicher und ausreichend beleuchtet ab. Vermeiden Sie die Benutzung des Standlichts über mehrere Stunden. Schalten Sie wenn möglich das rechte oder linke Parklicht ein.

    Neu | Top | Sitemap | Suchen | © 2021 www.ainfode.com 0.0256